Bonn – Vortrag: “Wie gehe ich mit (unberechtigten) Forderungen von Inkassounternehmen um?”

Nachrichten aus Bonn am Rhein-Aktuell-Bonn (NRW) – Die Betreuungsstelle der Bundesstadt Bonn sowie die drei Bonner Betreuungsvereine bieten am 18. April 2018, 18 Uhr, eine Informationsveranstaltung für ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer und Bevollmächtigte an.

Es geht um die Frage: “Wie gehe ich mit (unberechtigten) Forderungen von Inkassounternehmen um?” Die kostenlose Veranstaltung findet in den Räumen der Betreuungsstelle der Bundesstadt Bonn, Hans-Böckler-Straße 3, in Beuel statt.

Bei Übernahme von Betreuungen sind rechtliche Betreuerinnen und Betreuer oft mit Forderungen von Inkassounternehmen konfrontiert. In der Veranstaltung erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Informationen, wie Forderungen überprüft und unberechtigte Forderungen abgewehrt werden können. Gleichzeitig wird aufgezeigt, wie man Betreute zukünftig vor “Abzocke” schützen kann.

Monika Pütz, Mitarbeiterin der Betreuungsstelle, und Regina Koch, Vereinsbetreuerin, geben hierzu Informationen und stehen für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen zur Veranstaltung erteilt Monika Pütz, Betreuungsstelle der Bundesstadt Bonn, unter Telefon: 0228 – 77 58 64.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

 

Jetzt das eigene Projekt starten mit den webgo SSD Webhosting Paketen

 

Kommentare sind geschlossen.