Bonn – Zwei neue Kitas für Bonn

Nachrichten aus Bonn am Rhein-Aktuell-Bonn (NRW) – Im Sommer 2018 werden in Bonn zwei neue Kindertageseinrichtungen ihre Türen öffnen. Beschlossen wurden die neuen Kitas am Dienstag, 20. März 2018, bei der Ratssitzung der Stadt.

Insgesamt 52 Plätze werden zukünftig in der neuen dreigruppigen Kita in der Beueler Liesstraße/Auf der Rötschen entstehen. Träger der Einrichtung im neuen Wohngebiet wird die Terminal for Kids gGmbH, die bereits seit 2006 betriebliche, betriebsnahe und öffentliche Kinderbetreuungseinrichtungen betreibt. Überzeugt hat der Anbieter durch sein Selbstverständnis als familienunterstützender Träger und sein schlüssiges Konzept.

Neben dem Aspekt „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ wird Mitarbeiter-, Kundenzufriedenheit und Prozessqualität besondere Bedeutung beigemessen. Terminal for Kids betreibt aktuell schon die Beueler Kita „Ghost Ship“ in der Herbert-Rabius-Straße und strebt eine enge Kooperation beider Einrichtungen an.

Die zweite neue Kindertageseinrichtung wird in der Brigitte-Schröder-Straße 52 Betreuungsplätze in einem Baugebiet in Duisdorf auf dem Gelände des früheren Autohauses Steinbach & Schäfer bieten. Der „Kleine Muck e.V.“ erfüllt alle geforderten Kriterien und sieht in der Kindertageseinrichtung die Chance, das bestehende breit gefächerte familienunterstützende Angebot im Stadtbezirk zu ergänzen.

Ein Schwerpunkt soll der Übergang vom Kindergarten in die Grundschule sein. Inklusion und Partizipation werden ausdrücklich als Teil dieses sozialräumlichen Konzeptes verstanden.

***
Herausgeber: Der Oberbürgermeister der Bundesstadt Bonn, Presseamt, Stadthaus, Berliner Platz 2, 53111 Bonn

Der Tageblatt LESETIPP ...