Boppard am Rhein – Vorbildfunktion – gekonnte Integration!

Cafemichael

Geflüchtete und Einheimische im Café Michael. – Foto: Grüne Jugend Boppard

Boppard am Rhein – Das hier in Boppard gelegene Café Michael, welches in der gleichnamigen Jugendbegegnungsstätte alle zwei Wochen freitags stattfindet, ist mittlerweile zu einem gut besuchten Treffpunkt zwischen den Kulturen geworden – vor allem für junge Leute!

„Wir haben die gemeinsamen Nachmittage von Anfang an unterstützt und sind froh, dass dieses Projekt mittlerweile so gut etabliert ist“, so Ellen Sauer, Vorstandsprecherin der Grünen Jugend Boppard. „Dass immer mehr Menschen diesen Ort betreten und das Gespräch suchen, sehen wir als ein gutes Zeichen der Integration von Geflüchteten hier in Boppard.“ Dieses Projekt hat eindeutig das Potential, Boppard zu einem guten Beispiel für Integration zu machen.

„Auch, wenn einige andere schon das Interesse an dem Café verloren zu haben scheinen, so wird die Grüne Jugend auch weiterhin an diesem Café teilhaben. Integration passiert nicht von alleine! Sie braucht offene, herzliche Mitmenschen, von denen Boppard glücklicherweise einige aufzuweisen hat“, meint Ellen und lädt herzlich dazu ein, doch ebenfalls mal beim nächsten Treffen am 24. Februar dort vorbei zu schauen und in netter Gesellschaft einen Kaffee oder Tee zu trinken.

Geöffnet hat das Café jeden zweiten Freitag von 16.00 – 19.00 Uhr.

***
Text: Merlin Brager, Pressesprecher Grüne Jugend Boppard

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!