Bothel – Kindergarten durch Brand komplett zerstört – Polizei geht von Brandstiftung aus

Retten - Bergen - Schützen - Die Feuerwehr hilft -Bothel (NI) – Eltern und Kinder des Wiesteortes dürften am Montagmorgen mit einer traurigen Nachricht aufgestanden sein: Der Kindergarten „Botheler Feldmäuse“ ist in der Nacht zum Montag durch ein Feuer komplett zerstört worden. Die Rotenburger Polizei hat nach ersten Ermittlungen zwei jugendliche Tatverdächtige festnehmen können.

Gegen 2.30 Uhr war bei der Leitstelle der Polizei in Lüneburg ein anonymer Notruf eingegangen. Gemeldet wurde ein Feuer im Kindergarten im Horstweg. Beim Eintreffen eines Streifenwagens bestätigten sich die Angaben des unbekannten Anrufers. Der Kindergarten stand lichterloh in Flammen.

Den erheblichen Schaden konnten auch 130 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Bothel, Hemsbünde, Hastedt, Rotenburg, Zeven, Hemslingen, Westerwalsede, Kirchwalsede, Süderwalsede nicht mehr verhindern. Die Löscharbeiten dauerten bis zum frühen Morgen. Menschen wurden durch den Brand nicht verletzt. Die Polizei geht von einer Schadenshöhe im hohen sechstelligen Bereich aus.

Neben der ungewöhnlichen Brandmeldung, deuteten auch Spuren am Brandort auf eine vorsätzliche Brandstiftung hin. Die Ermittler konnten den nächtlichen Anruf zurückverfolgen und kamen auf die Spur von zwei 17-Jährigen. Gegen sie besteht dringender Tatverdacht. Beide wurden am frühen Morgen festgenommen.

Die Ermittlungen dauern derzeit an.

OTS: Polizeiinspektion Rotenburg

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!