Bühl – Zugbegleiter im Bahnhof Bühl angegriffen und verletzt / Bundespolizei sucht Zeugen

Bundespolizei Aktuell -Bühl (BW) – Heute Morgen (19.03) gegen 08:20 Uhr wurde im Bahnhof Bühl ein 31-jähriger Zugbegleiter von einem Schwarzfahrer angegriffen und verletzt.

Der bislang unbekannte Mann benutzte die S 7 von Baden-Baden Rebland nach Bühl, ohne im Besitz eines Fahrscheins gewesen zu sein und verweigerte dem Zugbegleiter bei der Kontrolle die Angabe seiner Personalien.

Nach der Ankunft im Bahnhof Bühl kam es dann zum Angriff in deren Verlauf der Zugbegleiter eine Kopfplatzwunde erlitt und ärztlich behandelt werden musste.Der Mann ohne Fahrschein floh anschließend über die Gleise in Richtung Innenstadt und konnte bislang nicht mehr ausfindig gemacht werden.

Er wurde wie folgt beschrieben:Ca. 30-40 Jahre alt, schwarze Haare, Piercing an der rechten Augenbraue und sog. „Tunnel“ an beiden Ohren. Am Tatort zurückgelassen hat er zudem ein schwarzes Klapprad (E-Bike) mit auffällig dicken Reifen.

Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen. Wer Angaben zur Person, zu deren Aufenthaltsort oder zu dem auffälligen E-Bike machen kann wird gebeten, sich mit der Bundespolizeiinspektion Offenburg unter 0781/9190-0 in Verbindung zu setzen.

OTS: Bundespolizeiinspektion Offenburg

 

Kommentare sind geschlossen.