Bützfleth – Feuer auf dem Balkon greift auf den Dachstuhl über – Feuerwehr kann verhindern das Haus niederbrennt

in-buetzfleth-greift-auf-den-dachstuhl-ueber-feuerwehr-kann-verhindern-

Drehleiter im Einsatz – Foto: Polizei

Bützfleth (NI) – Am frühen Nachmittag des Samstages wurde der Feuerwehr und der Polizei gegen 13:40 h ein Feuer auf dem Balkon eines Einfamilienhauses in Bützfleth im Obstmarschenweg gemeldet.

Nachbarn hatten den Qualm bemerkt und sofort den Notruf gewählt. Als die ersten der ca. 100 eingesetzten Feuerwehrleute aus den Ortswehren Bützfleth, Bützflether Moor, Zug 1 der Stadt Stade und Assel am Brandort eintrafen hatten die Flammen bereits auf den Dachstuhl des Hauses übergegriffen.

Teilweise unter schwerem Atemschutz und mit Hilfe der Drehleiter des 2. Zuges der Ortswehr Stade nahmen die Feuerwehrleute sofort die Löscharbeiten vor und konnten so verhindern, dass sich das Feuer auf das gesamte Haus ausbreiten konnte.

Um alle Brandnester ablöschen zu können mussten Teile des Daches abgenommen und eine Wärmebildkamera eingesetzt werden. Das Haus wurde durch den Brand- und Löschwasserschaden unbewohnbar, der Gesamtschaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt.

Die Bewohner des Hauses konnten sich noch rechtzeitig in Sicherheit bringen, verletzt wurde zum Glück bei dem Brand niemand. Mitarbeiter des Rettungsdienstes und der DRK Bereitschaft übernahmen zunächst die Betreuung der Hausbewohner. Die beiden Familien kamen zunächst bei Verwandten unter.

Die Landesstraße 111 musste für die Zeit der Löscharbeiten für gut eine Stunde voll gesperrt werden, der Verkehr konnte mit Hilfe der Feuerwehr umgeleitet werden, es kam zu leichten Verkehrsbehinderungen.

Beamte der Stader Polizei und Tatortermittler noch vor Ort die ersten Ermittlungen zur derzeit noch unklaren Brandursache auf. Genaue Ergebnisse werden aber erst nach den Recherchen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade erwartet, die in der kommenden Woche anlaufen werden.

Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen gemacht haben, die mit dem Ausbruch des Brandes in Verbindung stehen könnten, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Stade

 

Kommentare sind geschlossen.