Hamburg – Nach Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt – Hamburger Polizei intensiviert Sicherheitsmaßnahmen – keine konkreten Hinweise auf mögliche Anschläge in Hamburg

suedwest-news-aktuell-deutschland-hamburg

Hamburg – Nach dem mutmaßlichen Terroranschlag auf einem Berliner Weihnachtsmarkt am gestrigen Abend (19. Dezember) haben die Hamburger Sicherheitsbehörden ihre Maßnahmen zum Schutz der Hamburger Weihnachtsmärkte intensiviert. Ziel ist auch, eine etwaige Nachahmungstat zu verhindern. Parallel zu der weiter verstärkten Präsenz durch Polizeikräfte im öffentlichen Raum einschließlich der Weihnachtsmärkte, treffen die Sicherheitsbehörden auch nicht sichtbare Maßnahmen (u.a. zur Lageeinschätzung) und…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Hamburg – Hamburgs längster Park: Abstimmung über Top-25-Vorschläge

suedwest-news-aktuell-deutschland-hamburg

Eine Million Euro für Bürgerprojekte – jetzt abstimmen bis 24.01.17 Hamburg – 25 der ehemals 233 Projektideen haben es geschafft: Mit Zeichnungen, Bildern und Kalkulationen versehen, sind sie nun bereit für die Umsetzung. Die Bürgerinnen und Bürger entscheiden mit, welche der 25 Projekte für eine Million Euro tatsächlich umgesetzt werden. Vom 16.12.2016 bis 24.01.2017 kann darüber abgestimmt werden. Von Anfang…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Hamburg – Schwerer Raub auf ein Hotel in der Präsident-Krahn-Straße

aktuelle-information-der-polizei

-Zeugenaufruf- Hamburg – Die Polizei fahndet nach einem Mann, der einen 34-jährigen Angestellten in einem Hotel am 15.12.2016, gegen 00:30 Uhr in der Präsident-Krahn-Straße ausgeraubt hat. Das Raubdezernat für die Region Altona (LKA 124) hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen. Zur Tatzeit befand sich der Angestellte im Foyer des Hotels hinter dem dortigen Tresen. Plötzlich betrat der Täter das Hotel und…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Hamburg – Mord im Graf-Johann Weg in Schnelsen

Polizei Hamburg - Aktuell -

Genauer Tatzeitpunkt noch nicht bekannt Hamburg – In einem Mehrfamilienhaus in Hamburg-Schnelsen wurde gestern Mittag ein vermutlich 57-jähriger Mann tot aufgefunden. Aufgrund der Verletzungen ist von einem Tötungsdelikt auszugehen. Die Mordkommission im Landeskriminalamt hat gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft Hamburg die Ermittlungen am Tatort übernommen. Ein Bekannter des Getöteten alarmierte die Polizei, weil er das Opfer längere Zeit nicht gesehen hatte.…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Tiermagazin – Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes: Schöne Bescherung! Änderungen in aller Stille zum Nachteil der Wildtiere

mittelrhein-tageblatt-tiermagazin

Die Deutsche Wildtier Stiftung kritisiert die geplante Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes Hamburg – Novelle des Bundesnaturschutzgesetzes: Vor Weihnachten geht es alle Jahre wieder um Plätzchen und Pakete, Gänse und Geschenke oder Karten für das Weihnachtsoratorium. Da bleibt kaum Zeit im Kopf für anderes – wenn zum Beispiel eine geplante, höchst brisante Gesetzesnovelle zum Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) ohne großes Aufsehen auf den Weg…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Hamburg – Verkehrshinweis zur A7: Bauabschnitt Tunnel Stellingen – Sperrung der Auffahrtsrampe Stellingen in Fahrtrichtung Norden

Verkehrsservice Deutschland - Aktuell -

Hamburg – Verkehrshinweis zur A7: Für den achtstreifigen Ausbau der Autobahn 7 und den Bau des Lärmschutztunnels Stellingen sind die vorbereitenden Maßnahmen weit fortgeschritten. Am kommenden Wochenende, 17. und 18. Dezember 2016, werden mehrere Maßnahmen umgesetzt. Die Kieler Straße wird für den Einsatz der neuen provisorischen Auffahrtsrampe Fahrtrichtung Norden umgebaut und eine neue Verkehrsführung erhalten. Im Detail bedeutet das: von…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Presseschau – stern: Mutmaßlicher Mörder von Maria L. aus Freiburg soll vorbestrafter Gewalttäter sein

suedwest-news-aktuell-die-presseschau

Hamburg – Bei dem mutmaßlichen Mörder der getöteten Studentin aus Freiburg soll es sich nach Recherchen des Magazins stern um einen vorbestraften Gewalttäter handeln. Der unter dem Namen Hussein K. bekannt gewordene Verdächtige soll in einer Mainacht 2013 auf der griechischen Insel Korfu eine 20-jährige Studentin überfallen und eine Steilküste hinabgeworfen haben. Das Opfer überlebte den Angriff wie durch ein…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Buxtehude – Vergewaltigung in der Viverstraße – mutmaßlicher Tatverdächtiger festgenommen

aktuelle-information-der-polizei

Buxtehude (NI) – Vergewaltigung: Am Mittwoch, dem 07.12.2016, gegen 14:45 Uhr, kam es in Buxtehude in der Viverstraße zu einer Vergewaltigungstat. Nach bisherigen Ermittlungen klingelte der Täter an der Wohnungstür des Opfers. Die Bewohnerin öffnete ihm und stellte fest, dass es sich um eine ihr nicht bekannte Person handelte. Sie wollte die Tür schnell wieder schließen, wurde jedoch von dem…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Ab 2017 noch strenger: Der Glücksspielmarkt soll stark eingeschränkt werden!

Die sündige Meile in Hamburg mit dem Casino Reeperbahn

Online-Glücksspiel profitiert von neuem Glücksspielstaatsvertrag Das Spielgeschehen bezüglich der Geldspielautomaten wird sich ab 2017 vermutlich noch mehr ins Internet verlagern. Ab 2017 treten nämlich die Änderungen zum Glücksspielstaatsvertrag von 2012 in Kraft, die besonders für die Betreiber von Spielhallen noch strengere Auflagen bereithalten. Laudert / Hamburg – In Deutschland gibt es etwa 700.000 Menschen, die spielsüchtig sind. Konnten sie vor…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …

Hamburg – Glücksspielstaatsvertrag zwingt Jumbo Lotto zum Aus: Weiterer Lotterievermittler zieht sich aus dem deutschen Markt zurück

glueckspiel-und-lotto-aktuell

Hamburg – Der Deutsche Lottoverband (DLV) verliert ein weiteres seiner Mitgliedsunternehmen: Die Jumbo Interactive GmbH (Jumbo Lotto) wird ihr Geschäft in Deutschland Ende dieses Jahres einstellen. “Unzureichende Provisionen der Landeslotteriegesellschaften sowie unverhältnismäßig hohe Werbe- und Vertriebsbeschränkungen infolge des Glücksspielstaatsvertrages machen es uns unmöglich, in Deutschland wirtschaftlich zu arbeiten”, so Jan Steffen, Geschäftsführer von Jumbo Interactive in Deutschland. Jumbo Interactive hat…

Jetzt den Artikel hier im Online-Tageblatt weiterlesen …