Deggenhausertal – Schwerer Verkehrsunfall auf der L207 nach Fehler beim Überholen

Mittelrhein-Tageblatt - BW-24 News - Deggenhausertal -Deggenhausertal – Drei Schwerverletze und Sachschaden in Höhe von 6000.- Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntagnachmittag um 14.48 Uhr auf der L207 zwischen Ellenfurt und Echbeck ereignete.

Ein 40 jähriger Pkw-Lenker beabsichtigte in einer leichten Linkskurve ein vor ihm fahrenden Pkw zu überholen. Beim Ausscheren zum Überholvorgang kollidierte der Pkw mit dem Fahrzeugheck des vorausfahrenden Pkws.

Hierdurch gerieten beide Fahrzeuge ins Schleudern, kamen von der Straße, stießen gegen eine Straßenböschung, überschlugen sich und kamen in der Folge auf dem Dach auf der Straße zum Liegen. Der Unfallverursacher und sein Beifahrer sowie auch der Unfallgegner wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Nach den bisherigen Feststellungen waren sämtliche Personen angegurtet. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war der Streckenabschnitt bis etwa 17:00 Uhr gesperrt.

Die Polizei überprüft Hinweise, wonach der Unfallverursacher nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war und möglicherweise unter Alkoholeinfluss stand.

OTS: Polizeipräsidium Konstanz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!