Mittelrhein-Tageblatt - Die Deutsche Presseschau - AktuellDeutsche Presseschau – Düsseldorf (NRW) – Für den Berliner Soziologen Heinz Bude bringt die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz (SPD) „Bewegung ins politische Feld“.

Zum Auftakt der Düsseldorfer Reden, eine vom Düsseldorfer Schauspielhaus und der Rheinischen Post veranstalteten Vortragsreihe, machte Bude einen erkennbaren Stimmungswechsel im Land aus. „Eine Art Befreiungsstimmung“ habe mit Schulz eingesetzt. „Angela Merkel ist grandios darin, die Probleme zu lösen, wie sie sich stellen“, sagte Bude.

„Aber sie bleibt im Modus der ewigen Gegenwart.“ In der Bevölkerung herrsche nach den Worten Budes die Meinung vor, man könne nicht so tun, als ginge es weiter wie bisher. „Schulz ist die Alternative zur Alternativlosigkeit“, so der 62-Jährige, und er sei darüber hinaus eine Projektionsfläche „für die Verbitterten und Übergangenen“.

www.rp-online.de

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Das könnte was für Sie sein ...

Deutsche Presseschau - Rheinische Post: Soziologe Bude sieht durch Martin Schulz Stimmungswechsel im Landhttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/02/Mittelrhein-Tageblatt-Die-Deutsche-Presseschau-Aktuell.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/02/Mittelrhein-Tageblatt-Die-Deutsche-Presseschau-Aktuell-200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutsche PresseschauDeutschland-NewsNRWPolitik13.02.2017,Deutsche Presseschau,Deutschland,Lokales,Nachrichten,News,Politik,Rheinische Post,Soziologe Bude sieht durch Martin Schulz,Stimmungswechsel im LandDeutsche Presseschau - Düsseldorf (NRW) - Für den Berliner Soziologen Heinz Bude bringt die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz (SPD) 'Bewegung ins politische Feld'.Zum Auftakt der Düsseldorfer Reden, eine vom Düsseldorfer Schauspielhaus und der Rheinischen Post veranstalteten Vortragsreihe, machte Bude einen erkennbaren Stimmungswechsel im Land aus. 'Eine Art Befreiungsstimmung' habe...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt