Deutschland – Die Wettervorhersage am 03.06.2018: Über dem süddeutschen Bergland einzelne starke Gewitter, sonst O.K.

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Die Wettervorhersage am 03.06.2018: Im Norden und Osten noch dichter bewölkt und einzelne Schauer, sonst sonnig und trocken. Am Nachmittag und Abend besonders über dem süddeutschen Bergland einzelne starke Gewitter. Nachts rasch Beruhigung.

Vorhersage – heute:

Heute Mittag im Norden und Osten häufig noch stark bewölkt und im Osten einzelne Schauer, aber allmählich Auflockerungen und weitgehend Abtrocknung. Sonst oft sonnig oder locker bewölkt und trocken. Am Nachmittag vermehrt Quellwolken und bevorzugt über dem süddeutschen Bergland einzelne, aber teils kräftige Gewitter.

Auch im äußersten Osten noch geringe Schauer- und Gewitterneigung. Höchstwerte im Nordwesten 21 bis 25 Grad, an der Nordsee kaum 20 Grad, sonst 24 bis 29 Grad. Schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Montag kaum mehr Gewitter, verbreitet gering bewölkt oder klar. Stellenweise Nebel. In der zweiten Nachthälfte im Nordwesten Aufzug dichter Bewölkung. Tiefstwerte 16 bis 9 Grad.

Wetterlage:

Bei weiterhin geringen Luftdruckgegensätzen bestimmt vorübergehend etwas trockenere und stabilere Luft das Wetter im größten Teil Deutschlands. Ab Montag setzt sich besonders im Süden wieder feuchtere, zu Gewittern neigende Warmluft durch.

GEWITTER/STARKREGEN/HAGEL/WIND:
Im Laufe des Tages insbesondere über dem Bergland Süddeutschlands einzelne Gewitter mit Starkregen und Hagel. Lokal eng begrenzt Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und größere Hagelansammlungen. Im äußersten Osten und Nordosten nur noch geringe Gewitterwahrscheinlichkeit. In der Nacht zum Montag meist auch im Süden abklingende Gewitter.
Am Montag entwickeln sich am Alpenrand teils kräftige Gewitter mit Starkregen. Lokal eng begrenzt Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und größere Hagelansammlungen.

Vorhersage – morgen:

Am Montag heiter bis wolkig, im Nordwesten häufiger stark bewölkt. Vom Schwarzwald bis zum Alpenrand einzelne Schauer und teils kräftige Gewitter, lokal Unwetter vor allem durch heftigen Starkregen möglich. Auch bis in die Mitte vereinzelte Schauer oder Gewitter gering wahrscheinlich. Im Norden trocken. Höchsttemperaturen 19 bis 24 Grad im Nordwesten, sonst 25 bis 30 Grad. In der Nordhälfte schwacher bis mäßiger Wind von West auf Nord drehend, im Süden schwacher Nordostwind.

In der Nacht zum Dienstag im äußersten Süden weitere Gewitter. Sonst verbreitet gering bewölkt oder klar und trocken, im Nordwesten teils stärker bewölkt. Tiefsttemperaturen 16 bis 11 Grad.

DWD

Der Tageblatt LESETIPP ...