Deutschland – Die Wettervorhersage für ganz vom 04.04.2018: Teils kräftige Gewitter mit Sturmböen im Anmarsch

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Die Wettervorhersage vom 04.04.2018: Im Tagesverlauf von West nach Ost teils kräftige Gewitter mit Sturmböen. Gebietsweise Wind-, im Bergland und auf Alpengipfeln Sturmböen.

Vorhersage – heute:

Heute früh teils gering bewölkt, teils wolkig bis stark bewölkt und gebietsweise schauerartige Regenfälle, vereinzelt kurze Gewitter. Frühtemperaturen meist zwischen 13 und 7 Grad. In den Alpen anhaltender Föhnsturm. Tagsüber vom Alpenrand über Südostbayern bis in die Lausitz bis zum Abend freundlich und überwiegend trocken.

Sonst von Westen und Südwesten im Tagesverlauf bei wechselnder bis starker Bewölkung nordostwärts ausgreifende, schauerartige Regenfälle. Dabei zunächst einzelne, am Nachmittag vor allem von den mittleren Landesteilen bis nach Osten und Nordosten häufiger teils starke Gewitter mit Sturmböen und kleinem Hagel.

Höchstwerte um 16 Grad im Westen und Nordwesten und bis 23 Grad im Südosten und Osten, auf den Inseln etwas kühler. Mäßiger Wind aus Süd bis Südwest, vor allem im Westen und im Bergland stark böig auffrischend. An den Alpen noch Föhn, bis zum Abend zusammenbrechend.

In der Nacht zum Donnerstag im Südosten und Osten abziehender schauerartiger Regen, anfangs Gewitter, später trocken und aufgelockert bewölkt. Sonst bei wechselnder Bewölkung einzelne Schauer, vornehmlich im Nordwesten und Westen. Tiefstwerte 8 bis 3 Grad.

Wetterlage:

Auf der Vorderseite eines Tiefdrucksystems über Westeuropa und der Nordsee gelangt zunächst von Südwesten sehr milde Luft nach Deutschland. Im Laufe des Tages überquert uns schließlich die Kaltfront des Tiefs.

WIND/STURM: Tagsüber und in der Nacht zum Donnerstag auf Alpengipfeln durch Föhn Sturmböen oder schwere Sturmböen (Bft 9 bis 10), in Föhntälern Windböen (Bft 7). Im Tagesverlauf auch im Westen zunehmender Wind mit Windböen (Bft 7) bis in tiefe Lagen, auf exponierten Mittelgebirgsgipfeln stürmische Böen (Bft 8) oder Sturmböen (Bft 9) aus Südwest bis Süd.

GEWITTER: Heute von Westen und Südwesten weitere Schauer und zunächst nur einzelne Gewitter mit starken bis stürmischen Böen (Bft 7 bis 8). Ab den Mittagsstunden dann von den mittleren Landesteilen ausgehend weitere Gewitter ost-, nordostwärts ausgreifend. Dabei Gefahr von Sturm- und schweren Sturmböen (Bft 9, 10) sowie Starkregen um 15 Liter pro Quadratmeter innerhalb einer Stunde und kleinkörnigem Hagel. Lokal eng begrenzt orkanartige Böen (Bft 11) nicht ausgeschlossen.
In der Nacht zum Donnerstag abnehmende Gewittertätigkeit.

Vorhersage – morgen:

Am Donnerstag wechselnd bewölkt. Dabei von West nach Ost durchziehende Schauer und einzelne, kurze Gewitter. Höchstwerte meist 9 bis 15 Grad, im Osten nochmal 15 bis 18 Grad. Mäßiger, in Böen teils starker Wind aus westlichen Richtungen. An der See, im höheren Bergland sowie bei Schauern und Gewittern stürmische Böen.

In der Nacht zum Freitag abklingende Schauer und vielerorts Aufklaren. Tiefsttemperaturen +3 bis -3 Grad, verbreitet Bodenfrost.

DWD

 

 

Kommentare sind geschlossen.