Deutschland – Die Wettervorhersage vom 02.05.2018: Der Tag startet FROSTIG und geht BESCHEIDEN weiter

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Die Wettervorhersage vom 02.05.2018: In der Früh örtlich Frost. Ab dem späten Nachmittag in der Lausitz schauerartiger Regen mit Gewittergefahr.

Vorhersage – heute:

Heute Früh im Süden und Südosten Wolkenfelder, sonst teils gering bewölkt. Frühwerte 8 bis -3 Grad, vielerorts Frost in Bodennähe.Tagsüber im Norden und Westen zeitweise sonnig, im Südosten und Süden viele Wolken, vor allem in der Lausitz nachmittags schauerartiger Regen, dabei auch Gewitter mit Starkregen möglich. Höchstwerte 15 bis 20, in Südostbayern bis 23 Grad, an den Küsten kühler. Schwacher, teils mäßiger Wind aus Ost bis Südost.

In der Nacht zum Donnerstag in der Südosthälfte viele Wolken, gebietsweise schauerartiger Regen, vor allem in Sachsen und Brandenburg anfangs auch Gewitter, später nachlassend. Auch im Nordseeumfeld etwas Regen, sonst locker bewölkt und trocken. Tiefstwerte 11 bis 4 Grad.

Wetterlage:

Ein sich abschwächendes Tiefdruckgebiet verlagert sich vom Skagerrak weiter Richtung Mittelschweden. Die rückseitig eingeflossene kühle Meeresluft gerät unter Zwischenhocheinfluss, im Süden und Osten Deutschlands macht sich aber im Tagesverlauf zunehmend ein sich auf das östliche Mitteleuropa ausweitendes Mittelmeertief bemerkbar.

FROST:
Heute Früh im Norden und in der Mitte in ungünstigen Lagen (Senken, Mittelgebirgstäler, Sandböden) leichter Frost bis -3 Grad. Verbreitet leichter Frost in Bodennähe.

GEWITTER:
Ab dem späten Nachmittag bis in die Nacht zum Donnerstag in Sachsen und Brandenburg – am ehesten in der Lausitz – gebietsweise schauerartige Regenfälle, dabei auch einzelne Gewitter, lokal eng begrenzt mit Starkregen und kleinkörnigem Hagel.

Vorhersage – morgen:

Am Donnerstag in der Nordwesthälfte meist heiter. Teils wolkig und trocken. In der Südosthälfte mehr Wolken, aber nur einzelne Schauer, an den Alpen teils auch schauerartiger Regen. Temperaturmaxima 15 bis 21 Grad, an der Nordsee und im Südwesten lokal nur um 13 Grad. Schwacher, teils mäßiger Nord- bis Nordwestwind.

In der Nacht zum Freitag im Südosten weiter stärker bewölkt, südlich der Donau zeitweise Regen. In den anderen Gebieten teils längere Zeit klar. Abkühlung auf 10 Grad im Südosten und bis 0 Grad im Norden.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.