Deutschland – Die Wettervorhersage vom 06.06.2018: Unwettergefahr! Im Mittelgebirgsraum ausgreifende Gewittertätigkeit, bis 31 Grad

unwetter-aktuellDeutschland – Die Wettervorhersage vom 06.06.2018: Ab dem Mittag vom Süden und Südwesten bis in die Mitte häufiger Gewitter mit Starkregen und Hagel. Unwettergefahr! In der Nacht im Südwesten weitere Gewitter, sonst nachlassend.

Vorhersage – heute:

Heute Mittag im Süden und Südwesten zunehmende Quellbewölkung und einzelne Schauer oder Gewitter. Ab dem Nachmittag und Abend auch bis in den westlichen und zentralen Mittelgebirgsraum ausgreifende Gewittertätigkeit. Dabei lokal eng begrenzt Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und Hagel.

Weiter nördlich und östlich sonnig und trocken. Höchsttemperaturen 19 bis 25 Grad in Küstennähe, sonst 25 bis 31 Grad. Schwacher, nach Norden hin mäßiger Wind aus Ost bis Nordost. Bei Gewittern Sturmböen nicht ausgeschlossen.

In der Nacht zum Donnerstag im Südwesten wolkig bis stark bewölkt und weitere Schauer und teils kräftige Gewitter mit Starkregen. Sonst gering bewölkt oder klar und trocken. Tiefstwerte zwischen 18 Grad im Südwesten und 8 Grad im Nordosten.

Wetterlage:

Bei geringen Luftdruckgegensätzen können sich von Südwesten her allmählich wieder feuchtwarme und zu Gewittern neigende Luftmassen bis in die mittleren Landesteile durchsetzen. Im Norden und Osten dominiert Hochdruckeinfluss.

GEWITTER/STARKREGEN/HAGEL/WIND:
Heute südlich einer Linie Hunsrück über Südhessen bis zum westlichen Erzgebirge einzelne kräftige Gewitter in Verbindung mit Starkregen um 20 l/qm in kurzer Zeit. Örtlich Unwettergefahr durch heftigen Starkregen über 30 l/qm in kurzer Zeit, größerem Hagel und Sturmböen (Bft 8 bis 9). Auch extrem heftiger Starkregen mit Mengen über 40 l/qm möglich.

In der Nacht zum Donnerstag im Südwesten weitere Gewitter mit Starkregen, anfangs auch noch Hagel. Dabei weiterhin lokal eng begrenzt Unwettergefahr durch Starkregen und anfangs auch noch durch größere Hagelansammlungen. Erst im Laufe der zweiten Nachthälfte zögernde Wetterberuhigung.

Vorhersage – morgen:

Am Donnerstag zunächst im Süden und Südwesten, später auch im Westen sowie in Teilen der Mitte Schauer und starke Gewitter. Weiterhin Unwettergefahr durch heftigem Starkregen und Hagel. Im Norden und Osten trocken und meist sonnig. Im Süden und Südwesten schwül-warm bei 22 bis 26 Grad, sonst 25 bis 31 Grad. Von Gewitterböen abgesehen schwacher Wind aus östlichen, im Süden und Südwesten aus westlichen Richtungen.

In der Nacht zum Freitag über der Südwesthälfte Deutschlands weitere Schauer und Gewitter bei allerdings langsam abnehmender Unwettergefahr. In der Nordosthälfte häufig klar und trocken. Tiefstwerte 17 bis 9 Grad.

DWD

Der Tageblatt LESETIPP ...