Deutschland – Die Wettervorhersage vom 08.04.2018: Am Sonntag meist sonnig und warm

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Die Wettervorhersage vom 08.04.2018: Nachts nur noch lokal Frost. Im Erzgebirge windig, vereinzelt stürmisch. Am Sonntag meist sonnig und warm.

Vorhersage – heute:

In der Nacht zum Sonntag klar oder nur gering bewölkt. Abkühlung auf 9 Grad am Niederrhein und bis 1 Grad im Alpenvorland, im Südosten und in Teilen der Mitte gebietsweise Frost in Bodennähe.

Im Erzgebirge böiger Südostwind. Am Sonntag überwiegend sonnig oder nur locker bewölkt. Im Südosten teils wolkig, zwischen Zittauer Gebirge und Niederlausitz geringe Schauer- und Gewittergefahr.

Erneut sehr mild mit 20 bis 24 Grad, örtlich 25 Grad, an Küstenabschnitten mit leichtem Seewind sowie im Bergland kühler. Schwacher, im Osten leicht böiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen, am Alpenrand leichter Föhn.

In der Nacht zum Montag im Nordwesten dichtere Wolken, aber trocken, sonst verbreitet gering bewölkt oder klar. Tiefsttemperaturen zwischen 9 und 3 Grad.

Wetterlage:

Hochdruckeinfluss mit relativ warmen und trockenen Luftmassen bestimmt unser Wochenendwetter. Erst im Laufe der neuen Woche nimmt der Einfluss eines Tiefs über Westeuropa von Südwesten zu.

WIND/STURM:
In der Nacht zum Sonntag vor allem im Erzgebirge sowie in den ostsächsischen Flusstälern Böhmischer Wind mit steifen bis stürmischen Böen (Bft 7 bis 8) aus Südosten. Am Sonntag im Tagesverlauf nachlassend, dafür an den Alpen zunehmend föhnig.

FROST:
In der Nacht zum Sonntag und Sonntagfrüh in ungünstigen Lagen leichter Frost oder zumindest Frost in Bodennähe.

NEBEL:
In der Nacht zum Sonntag im Süden örtliche Nebelfelder.

GEWITTER:
Im Laufe des Sonntags zwischen Erzgebirge und Lausitz vereinzelte Gewitter nicht ausgeschlossen.

Vorhersage – morgen:

Am Montag im Westen und Südwesten zunehmend stark bewölkt, am Nachmittag im Südwesten einzelne Schauer und Gewitter nicht ausgeschlossen. Sonst meist sonnig, trocken. Höchsttemperaturen zwischen 14 und 19 Grad im Norden, sonst 19 bis 23 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus Ost bis Nordost, im Süden schwachwindig.

In der Nacht zum Dienstag im äußersten Südwesten und Westen vereinzelt Schauer und Gewitter, sonst teils gering, teils stärker bewölkt und trocken. Tiefsttemperaturen 10 bis 5 Grad.

DWD

 

 

Kommentare sind geschlossen.