Deutschland – Die Wettervorhersage vom 16.04.2018: Höchstwerte 17 bis 22 aber sehr GEMISCHT mit Gewittern

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Die Wettervorhersage: Von den Alpen bis nach Brandenburg zeitweise Regen, vereinzelt Gewitter. Im Nordwesten und Westen einzelne Schauer und Gewitter. 10 bis 22 Grad.

Vorhersage – heute:

Heute früh und tagsüber im Süden und Osten stark bewölkt. Von den Alpen bis nach Brandenburg zeitweise Regen, vereinzelt Gewitter. Im Westen und Nordwesten wechselnd wolkig mit sonnigen Abschnitten und nur ganz vereinzelt Schauer, am Nachmittag auch Gewitter. Höchstwerte 17 bis 22, im Küstenumfeld und im höheren Bergland 9 bis 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Nordwestwind.

In der Nacht zum Dienstag im Süden und Südosten weitere Schauer und anfangs auch einzelne Gewitter, langsam nachlassend. Am Alpenrand noch längere Zeit Regen. Sonst Auflockerungen und trocken. Stellenweise Nebel. Tiefstwerte 10 Grad im Süden und bis 3 Grad im Norden.

Wetterlage:

Der Südosten und Osten gerät heute vorübergehend in den Einflussbereich eines Mittelmeertiefs. Dagegen setzt sich von Westen her im Tagesverlauf zögernd Hochdruckeinfluss durch, der sich ab Dienstag auf ganz Deutschland ausweitet.

GEWITTER:

Heute im Tagesverlauf einzelne Gewitter, teils mit Starkregen über 15 mm innerhalb kurzer Zeit.

NEBEL:

Heute und Dienstag früh im Norden gebietsweise, sonst örtlich Nebel, teils mit Sichtweiten unter 150 m.

Vorhersage – morgen:

Am Dienstag im größten Teil Deutschlands zunächst gebietsweise wolkig, teils neblig, tagsüber zunehmend aufgelockert mit zeitweisem Sonnenschein. Insbesondere am östlichen Alpenrand noch längere Zeit aus dichten Wolken leichter Regen, sonst trocken.

Höchsttemperaturen 18 bis 23 Grad, örtlich auch darüber. Im Küstenbereich 12 bis 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus nordöstlichen Richtungen.

In der Nacht zum Mittwoch häufig gering bewölkt, nur im Süden teilweise wolkig. Am Alpenrand anfangs noch etwas Regen. Örtlich Nebel bei Tiefstwerten von 10 bis 5 Grad.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.