Deutschland – Die Wettervorhersage vom 19.04.2018: vielfach sonnig und warm bis zu 30 Grad

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Die Wettervorhersage vom 19.04.2018: Vor allem im Schwarzwald anfangs noch starke bis stürmische Böen. In der Nacht zum Donnerstag klar, aber kaum Nebel. Am Donnerstag wieder vielfach sonnig und warm.

Vorhersage – heute:

In der Nacht zum Donnerstag weitestgehend gering bewölkt oder klar und trocken. Nur im äußersten Norden und Nordosten gebietsweise Wolkenfelder. Tiefstwerten zwischen 14 Grad im Westen und bis 2 Grad an den Alpen.

Im Schwarzwald und auf der Alb anfangs noch starke, in exponierten Lagen stürmische Böen aus Ost. Am Donnerstag in den meisten Regionen Sonnenschein von früh bis spät. Lediglich von Schleswig-Holstein bis zur Oder zeitweise Wolkenfelder. Allgemein trocken.

Höchstwerte meist zwischen 25 und 30 Grad, mit den höchsten Werten am Rhein. Im Nordosten und im Bergland 20 bis 25 Grad, an den Küsten um 17 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind aus vorwiegend östlichen Richtungen.

In der Nacht zum Freitag gering bewölkt bis klar und trocken. Tiefstwerte 15 Grad im Westen, bis 4 Grad am Alpenrand.

Wetterlage:

Ein Hoch mit Zentrum über Mitteleuropa bestimmt in den nächsten Tagen das Wetter in Deutschland. Die eingeflossene Luft kann sich dabei weiter erwärmen.

WIND: Heute Abend und in der Nacht zu Donnerstag besonders in den Hochlagen des Schwarzwalds steife bis stürmische Böen 7-8 Bft aus Ost bis Nordost.

Vorhersage – morgen:

Am Freitag überwiegend sonnig, im Nordwesten im Tagesverlauf aufkommende Wolkenfelder, aber trocken. Höchstwerte zwischen 25 und 30 Grad, im äußersten Norden und Nordwesten 20 bis 24 Grad, an der See bei auflandigem Wind kaum 18 Grad.

Schwacher Wind aus unterschiedlicher Richtung, im Norden und Nordwesten im Tagesverlauf auf Nordwest drehend und etwas auffrischend.

In der Nacht zum Samstag im Nordwesten und im Norden gebietsweise dichte Wolkenfelder, aber meist trocken. Nach Süden zu klar. Tiefstwerte zwischen 14 und 5 Grad.

DWD

 

Kommentare sind geschlossen.