Deutschland – Die Wettervorhersage vom 20.05.2018: Örtlich Unwettergefahr – Von Knüller bis nicht der Brüller bietet Petrus heute alles

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Die Wettervorhersage vom 20.05.2018: Anfangs im Süden noch gebietsweise Starkregen. Tagsüber im Süden und Südwesten erneut Gewitter, sonst viel Sonne und trocken.

Vorhersage – heute:

Heute früh und am Vormittag in der Nordhälfte sonnig oder nur locker bewölkt und trocken. Sonst mehr Wolken, aber zunächst kaum Schauer. Im Tagesverlauf nach Süden hin wechselnd bewölkt, dabei vor allem zwischen Eifel und Baden-Württemberg sowie am Alpenrand und im südlichen Vorland Schauer und teils kräftige Gewitter.

Örtlich Unwetter, insbesondere durch Starkregen. Höchstwerte 16 bis 23 Grad, im Norden und Nordosten viel Sonne und Erwärmung auf 20 bis 25 Grad, an der See z.T. etwas frischer. Schwacher bis mäßiger, auf östliche Richtungen drehender Wind.

In der Nacht zum Montag im Südwesten und Westen noch teils gewittriger Regen, sonst vielfach klar und trocken. Abkühlung auf 12 bis 6 Grad.

Wetterlage:

Am Südrand eines Hochs mit Zentrum über der Nordsee und Skandinavien wird mit einer östlichen Strömung trockene Festlandsluft herangeführt. Einzig nach Süden zu bleibt die feuchte und zu Gewittern neigende Luftmasse erhalten. Diese Luft wird heute in den Südwesten und Westen abgedrängt.

GEWITTER/STARKREGEN/HAGEL:
Heute im Tagesverlauf etwa von der Eifel bis hinunter nach Baden-Württemberg und von dort bis zum bayerischen Alpenrand bzw. ins südliche Alpenvorland weitere, teils kräftige Gewitter. Örtliche Unwettergefahr, vornehmlich durch Starkregen, in der ersten Nachthälfte abklingend.

Vorhersage – morgen:

Am Pfingstmontag vielfach sonnig oder nur locker bewölkt und trocken. Lediglich im Westen und Süden im Tagesverlauf Quellwolken und vor allem über den Bergen einzelne Schauer und Gewitter. Höchstwerte 22 bis 27 Grad, an der See bei auflandigem Wind sowie im höheren Bergland um 18 Grad. Mäßiger, mitunter böig auffrischender Ostwind, in einigen Hochlagen stürmische Böen.

In der Nacht zum Dienstag im Südwesten und Westen noch einzelne Schauer, anfangs auch Gewitter. Sonst meist klar und trocken. Tiefstwerte 13 bis 7 Grad. Schwacher, an der See mäßiger Ostwind.

DWD

Der Tageblatt LESETIPP ...