Deutschland – Die Wettervorhersage vom 31.03.2018: Nicht das Wetter was am für Ostern gerne hätte

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Die Wettervorhersage vom 31.03.2018: In den Alpen oberhalb 1000 m Schnee. Im Norden und Nordosten in der Nacht Frost. Im Küstenbereich Windböen.

Vorhersage – heute:

In der Nacht zum Samstag im Norden und Nordosten trocken, aufgelockert bewölkt und frostig, Tiefstwerte dort um -1 Grad. Sonst von Südwesten schauerartige Regenfälle, zum Morgen im Südwesten Auflockerungen. Tiefstwerte 4 Grad bis 1 Grad. An den Küsten stark böiger Ostwind.

Am Ostersamstag in der Nordosthälfte teils schauerartig verstärkte Niederschläge, im Bergland Schnee, zwischen Nordsee und Oder in Schnee übergehend. In der Südwesthälfte unterschiedlich bewölkt und nur lokal etwas Regen. Höchstwerte von Nordost nach Südwest 3 bis 13 Grad. Meist schwachwindig, an den Küsten in Böen starker Nordostwind.

In der Osternacht im Nordosten weitere, auch kräftige Regen- und Schneefälle. Sonst wechselnd, zeitweise auch stark bewölkt mit einzelnen Regenschauern. Tiefsttemperaturen +4 bis -2 Grad, gebietsweise Glättegefahr.

Vorhersage – morgen:

Am Ostersonntag wechselnd, zeitweise auch stark bewölkt. Vom Emsland zum Erzgebirge meist trocken, sonst zeit- und gebietsweise Niederschläge, im Nordosten teils bis in tiefere Lagen, sonst im Mittelgebirge Schnee oder Schneeregen.

Vom Nordwesten abgesehen mäßiger bis frischer West- bis Nordwestwind mit starken, an der Ostsee und im höheren Bergland auch stürmischen Böen. Höchsttemperaturen zwischen 3 Grad im Nordosten und 11 Grad im Südwesten.

In der Nacht zum Ostermontag in der Mitte und im Süden vorübergehend nachlassende Niederschläge, dann allgemein wechselnd bewölkt und meist trocken, örtlich Nebel. Tiefstwerte +3 bis -3 Grad.

DWD

 

 

Kommentare sind geschlossen.