Deutschland – Wettervorhersage vom 01.05.2018: Einfach nur ECHT ÜBEL!

Mittelrhein-Tageblatt - News vom Wetter -Deutschland – Wettervorhersage vom 01.05.2018: Im Nordwesten und Norden regnerisch, dazu stürmische Böen oder Sturmböen, im Bergland schwere Sturmböen. Kommende Nacht rasch nachlassender Wind.

Vorhersage – heute:

Heute Früh im Nordwesten zeitweise, in der Südosthälfte kaum mehr Regen. Sonst teils locker bewölkt, teils klar und meist trocken. Frühwerte zwischen 11 und 2 Grad, in windschwachen Senken und Tälern bei geringer Bewölkung nahe 0 Grad. Im Westen und Nordwesten weiterhin stark böiger, teils auch stürmischer Südwestwind.

Tagsüber im Nordwesten wechselnd bis stark bewölkt und Regen, auch im südlichen Baden-Württemberg anfangs etwas Regen. Sonst heiter bis wolkig und trocken. Höchstwerte zwischen 10 Grad im Nordwesten und 19 Grad an der Neiße.

Im Süden schwacher, sonst mäßiger, im Nordwesten und Norden frischer und in Böen starker bis stürmischer Südwestwind, an der Nordseeküste vorübergehend auch schwere Sturmböen nicht ausgeschlossen.

In der Nacht zum Mittwoch auch im Norden nachlassender Regen, dann häufig gering bewölkt oder klar, in der Südosthälfte zeitweise bewölkt. Tiefstwerte 9 bis -1 Grad, vielerorts Bodenfrost.

Wetterlage:

Ein kräftiges Tief über der Deutschen Bucht verlagert sich nur langsam Richtung Skagerrak. Dahinter strömt kühlere Meeresluft nach Deutschland, die, außer im Nordwesten, im Tagesverlauf unter Zwischenhocheinfluss gerät.

WIND/STURM:
Heute Früh im Westen und Nordwesten STEIFE bis STÜRMISCHE BÖEN aus Südwest. Im höheren Bergland STURMBÖEN bis hin zu SCHWEREN STURMBÖEN. Brocken ORKANARTIGE BÖEN. In der Mitte und im Osten zunehmend STEIFE BÖEN.

Tagsüber in der Nordhälfte verbreitet STÜRMISCHE BÖEN oder STURMBÖEN, an der Nordsee exponiert auch SCHWERE STURMBÖEN. Brocken ORKANBÖEN wahrscheinlich. Über der Mitte STEIFE BÖEN. Nachmittags und abends von Südwesten nachlassend, zuletzt in der ersten Nachthälfte zum Mittwoch an der Ostsee.

NEBEL:
Kommende Nacht stellenweise Nebel mit Sichtweiten unter 150 m.

FROST:
Kommende Nacht in ungünstigen Lagen, vor allem in einigen Mittelgebirgstälern, leichter Frost bis -3 Grad.

Vorhersage – morgen:

Am Mittwoch häufig heiter und trocken. Etwa südlich des Mains und im Erzgebirgsraum teils stärkere Bewölkung und am Alpenrand leichte Schauerneigung. Höchstwerte 13 bis 22, an den Küsten örtlich nur 12 Grad. Schwacher, teils mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht zum Donnerstag in der Südosthälfte viele Wolken und örtlich Schauer, sonst teils locker bewölkt, teils klar und trocken. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad.

DWD

 

 

Kommentare sind geschlossen.