suedwest-news-aktuell-die-presseschauDüsseldorf (NRW) – Justizminister Heiko Maas (SPD) hat den Ausgang der US-Wahl als „bittere Warnung“ für Deutschland und Europa bezeichnet. „Wir müssen die Ursachen für Angst, Hass und Abschottung noch entschlossener bekämpfen. Wir müssen die Abstiegsängste der Mittelschicht ernst nehmen, mehr für den gesellschaftlichen Zusammenhalt tun und die Globalisierung sozial verträglich gestalten“, sagte Maas der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe).

Über Donald Trump sagte Maas: „Hoffen wir, dass Donald Trump der Wandel vom Wahlkämpfer zum Staatsmann rasch gelingt.“ Die USA seien die älteste Demokratie der Welt. „Ich vertraue darauf, dass diese Demokratie und ihre Institutionen stark genug sind, um auch einen Präsidenten Trump auszuhalten.“

Das Wahlergebnis nannte Maas schwierig, betonte aber: „Als Demokraten respektieren wir die Mehrheitsentscheidung der Amerikanerinnen und Amerikaner.“

OTS: Rheinische Post

Das könnte was für Sie sein ...

Die Presseschau - Rheinische Post: Justizminister Maas bewertet US-Wahl als "bittere Warnung" für Europahttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/11/Südwest-News-Aktuell-Die-Presseschau-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/11/Südwest-News-Aktuell-Die-Presseschau--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutsche PresseschauDeutschland-NewsNRW09.11.2016,Aktuell,als "bittere Warnung" für Europa,Die Presseschau,Justizminister Maas bewertet US-Wahl,Nachrichten,News,Rheinische PostDüsseldorf (NRW) - Justizminister Heiko Maas (SPD) hat den Ausgang der US-Wahl als 'bittere Warnung' für Deutschland und Europa bezeichnet. 'Wir müssen die Ursachen für Angst, Hass und Abschottung noch entschlossener bekämpfen. Wir müssen die Abstiegsängste der Mittelschicht ernst nehmen, mehr für den gesellschaftlichen Zusammenhalt tun und die Globalisierung...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt