Dömitz – Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen auf der B 191

Aktuelle Polizei-Meldung -Dömitz (MV) – Am 25.12.2016 gegen 19:30 Uhr ereignete sich auf der B 191 zwischen Heiddorf und Dömitz ein schwerer Verkehrsunfall.

Ein 38-jähriger Opelfahrer befuhr die B 191 aus Heiddorf kommend in Richtung Dömitz. Ausgangs einer leichten Rechtskurve kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab. Beim Gegenlenken verlor der Fahrer die Kontrolle über den Pkw und schleuderte nach links über die Fahrbahn, stieß gegen einen Leitpfosten, überschlug sich und kam in einem Wassergraben auf dem Dach zum Liegen.

Im Fahrzeug befanden sich neben dem Fahrer eine 26-jährige Beifahrerin und ein 30-jähriger Mitfahrer. Die drei Insassen des PKW Opel wurden nach dem unfreiwilligen Bad wegen des Verdachts der Unterkühlung ins Krankenhaus verbracht, am Opel entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Für die Dauer der Maßnahmen der Polizei und der Rettungskräfte war die B 191 voll gesperrt, die freiwillige Feuerwehr Heiddorf unterstützte den Einsatz und sorgte dankenswerter Weise für ausreichend Licht.

OTS: Polizeipräsidium Rostock

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!