Aktuelle Polizei-Meldung -Dormagen (NRW) – Ein 22-jähriger Dormagener und ein ebenfalls aus Dormagen stammender 21-Jähriger gerieten nach Aussagen der anderen Businsassen während der Fahrt aus bislang nicht geklärten Gründen in Streit, in dessen Verlauf der 21-Jährige seinen Kontrahenten würgte.

Das Opfer wehrte sich, indem es ein mitgeführtes Tierabwehrspray einsetzte. Daraufhin machten andere Fahrgäste den Busfahrer auf den Vorfall aufmerksam und klagten zeitgleich über Atemprobleme.

Der Busfahrer hielt auf freier Strecke an und der Angreifer verließ mit zwei Begleitern den Bus, bevor der Busfahrer seine Fahrt bis zur nächstgelegenen Haltestelle fortsetzte und von dort die Polizei und Rettungskräfte informierte.

Durch das Tierabwehrspray wurden insgesamt sechs Personen verletzt, fünf konnten vor Ort durch die eingesetzten Rettungskräfte ambulant versorgt und entlassen werden, ein minderjähriger Geschädigter wurde mittels Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht.

Im Rahmen der sofortigen Fahndungsmaßnahmen konnte der 21-jährige Tatverdächtige, der unter Alkoholeinfluss stand, angetroffen werden.

Der Linienbus setzte seine Fahrt mit einem Ersatzfahrer fort.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss

Das könnte was für Sie sein ...

Dormagen - Sechs verletzte Personen nach Streit in Linienbushttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Aktuelle-Polizei-Meldung-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Aktuelle-Polizei-Meldung--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsNRWPolizeiDormagen (NRW) - Ein 22-jähriger Dormagener und ein ebenfalls aus Dormagen stammender 21-Jähriger gerieten nach Aussagen der anderen Businsassen während der Fahrt aus bislang nicht geklärten Gründen in Streit, in dessen Verlauf der 21-Jährige seinen Kontrahenten würgte.Das Opfer wehrte sich, indem es ein mitgeführtes Tierabwehrspray einsetzte. Daraufhin machten andere...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt