suedwest-news-aktuell-dortmundDortmund (NRW) – Markt der Möglichkeiten: Frauen, mischt mit! Diese Aufforderung formuliert eines der großen Ziele des Gleichstellungsbüros der Stadt Dortmund. Sie möchte Frauen in Dortmund ermuntern und bestärken, sich gesellschaftspolitisch zu engagieren und aktiv Einfluss zu nehmen. Frauen sind in entscheidungsrelevanten Funktionen nach wie vor unterrepräsentiert, weshalb ihre Anliegen und ihre Sichtweisen weniger berücksichtigt werden. Zudem haben viele Vereine und Verbände Nachwuchssorgen und es fehlen ihnen jüngere Mitglieder, die ihre Vorstellungen mit einbringen.

Erstmalig wird in Dortmund ein großer „Markt der Möglichkeiten“ ausgerichtet, der Frauen aus der Region einlädt, die Vielfalt an Möglichkeiten zur Mitgestaltung der Gesellschaft kennenzulernen. Am 13. Januar 2017, in der Zeit von 13.30 Uhr bis 19.30 Uhr werden sich rund 40 Vereine, Verbände, Gewerkschaften, Parteien und weitere Organisationen präsentieren und die Besucherinnen zum „Mitmischen“ einladen. Die gesamte Bürgerhalle wird zum „Marktplatz“.

Ein Rahmenprogramm wartet auf mit unterschiedlichen, themenbezogenen Workshops, Vorträgen sowie einem Expertinnentalk. Ein „Messecafe“ lädt zum Pausieren und Netzwerken ein.

Der Eintritt zum Markt der Möglichkeiten und dem parallel stattfindenden Programm ist frei.

Für das Rahmenprogramm wird um Anmeldung gebeten unter: www.frauenmachteinfluss.dortmund.de

Weitere Informationen erhalten Sie im Pressegespräch, 5. Januar 2017, um 14 Uhr im Rathaus Dortmund, Friedensplatz 1, Raum 302.

Als Gesprächspartnerinnen und -partner stehen Ihnen folgende Personen zur Verfügung:

Maresa Feldmann, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Dortmund, Initiatorin des Marktes.

Bettina Long, Gleichstellungsbüro der Fachhochschule Dortmund, Kooperationspartnerin bei der Organisation des Markes und Anbieterin von Workshops.
Gabriele Brübach. Sie ist im Vorstand des Dortmunder Forums Frau und Wirtschaft (dffw) und nimmt auf vielfältige Weise Einfluss auf die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Wirtschaft.

Björn Wunderwaldt. Er ist stellv. Vorsitzender des Kreisjugendwerks der AWO und dort u.a. für den Themenbereich „Gleichstellung“ zuständig.
Sowohl das dffw als auch das Kreisjugendwerk der AWO sind auf dem Markt der Möglichkeiten vertreten und hoffen auf viele interessierte und engagierte Frauen, die Lust haben, bei ihnen mitzumischen.

Stadtführerin Mitgestaltung

Ebenfalls neu: Pünktlich zum Markt wird es die „Stadtführerin Mitgestaltung“ geben. Dieses Printprodukt stellt kompakt und übersichtlich eine Vielzahl an Verbänden, Vereinen, Gewerkschaften und weiteren Organisationen aus Dortmund vor und lädt Frauen aus der Region ein, sich mit einzubringen.

***

Text: Frank Bußmann

Das könnte was für Sie sein ...

Dortmund - Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund lädt zum Markt der Möglichkeiten in der Bürgerhallehttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/10/Südwest-News-Aktuell-Dortmund.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/10/Südwest-News-Aktuell-Dortmund-200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBuntesDeutschland-NewsDortmundEventsNRWStadt-NewsThemen und Tipps A - R02.01.2017,Aktuell,Dortmund,Gleichstellungsbüro der Stadt Dortmund,lädt zum Markt der Möglichkeiten in der Bürgerhalle,Lokales,Nachrichten,NewsDortmund (NRW) - Markt der Möglichkeiten: Frauen, mischt mit! Diese Aufforderung formuliert eines der großen Ziele des Gleichstellungsbüros der Stadt Dortmund. Sie möchte Frauen in Dortmund ermuntern und bestärken, sich gesellschaftspolitisch zu engagieren und aktiv Einfluss zu nehmen. Frauen sind in entscheidungsrelevanten Funktionen nach wie vor unterrepräsentiert, weshalb ihre...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt