Dortmund – Sturmwarnung: Zoo ab 14 Uhr geschlossen – Warnung vor Betreten der Wälder und Parks

Mittelrhein-Tageblatt - Deutschland - News - Dortmund -Dortmund – Wegen der aktuellen Sturmwarnung schließt der Zoo Dortmund heute bereits um 14 Uhr. Damit sie durch herabfallende Äste nicht verletzt werden, wird der Zoo auch die Tiere in ihre Innengehege bringen.

Westfalenpark und Botanischer Garten Rombergpark sind geöffnet, von Spaziergängen wird jedoch dringend abgeraten. Das Umweltamt der Stadt Dortmund warnt außerdem davor, in den Wald zu gehen: Das Betreten des Waldes bei Sturm ist nur eigene Gefahr gestattet.

Wegen der ausgiebigen Regenfälle in den vergangenen Tagen ist der Waldboden aufgeweicht, so dass mit umfallenden Bäumen und herabfallenden Ästen zu rechnen ist. Ab Windgeschwindigkeiten von 100 km/h besteht die Gefahr, dass auch normal verankerte Bäume im aufgeweichten Boden umfallen. Äste und Kronenteile könnten durch Sturmböen abgerissen werden und auf den Boden fallen.

Der Deutsche Wetterdienst warnt ab dem heutigen Donnerstagnachmittag bis Freitagnacht im Ruhrgebiet vor schweren Sturmböen bis 100 km/h (Bft 10), in Schauern und bei Gewittern auch vor orkanartigen Böen bis 110 km/h (Bft 11). Nach Berechnungen des Deutschen Wetterdienstes werden die höchsten Windgeschwindigkeiten im südlichen Münsterland und im Ruhrgebiet erwartet.

***

Text: Heike Thelen

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!