Dresden – Albertstädter Friedhofskonzerte am 2. Juni

Nachrichten-aus-der-Stadt-Dresden-Aktuell-Dresden (SN) – Am Sonnabend, 2. Juni 2018, 19 Uhr, findet das nächste Konzert der Reihe Albertstädter Friedhofskonzerte statt. Dresdnerinnen und Dresdner sind herzlich in die ehemalige Kapelle des städtischen Nordfriedhofs, Kannenhenkelweg 1, eingeladen. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Bereits zum fünften Male lädt der Verein Denk Mal Fort! e. V. – Die Erinnerungswerkstatt Dresden zur Abendveranstaltung ein. Das erste Konzert der diesjährigen Saison trägt den Titel „Süße Stille, sanfte Quelle“. Kerstin Doelle (Gesang) und Kathrin Elisabeth Enzmann (Cembalo) präsentieren Werke von Händel, Bach, Porpora und anderen Komponisten. Sie begeben sich damit auf eine musikalische Reise zur „Quelle von Allem“.

Mit den „Alberstädter Friedhofskonzerten“ soll die seit den 1970er Jahren leerstehenden Friedhofskapelle schrittweise wiederbelebt und für die kulturelle Nutzung erschlossen werden. Das Bauwerk wurde kurz nach Gründung des Friedhofes 1902/03 errichtet und als Trauerhalle für Beisetzungen beider christlichen Konfessionen genutzt. Während der DDR-Zeit verfiel die Kapelle zusehends und wurde zeitweilig als Materiallager genutzt. Vor einigen Jahren erfolgte eine umfängliche äußerliche Sanierung, doch das Innere blieb wüst. Die Veranstaltungsreihe möchte unter anderem auch auf diesen Umstand hinweisen.

***
Stadt Dresden

 

 

Kommentare sind geschlossen.