Deutsches Tageblatt - Stadt-News - Dresden -Dresden (SN) – „Der Frauenverein der Jüdischen Gemeinde Chemnitz einst und jetzt“ ist der Titel des Vortrages, den Renate Aris am Dienstag, 14. November, 18 Uhr, im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1, hält. Das Frauenstadtarchiv Dresden und das Stadtarchiv Dresden laden herzlich dazu ein. Der Eintritt ist kostenfrei.

Der moderierte Vortrag thematisiert die Geschichte des Frauenvereins der Jüdischen Gemeinde Chemnitz. Bereits 1875, zehn Jahre vor der amtlichen Gründung einer Gemeinde, gründete sich der „Jüdische Frauenverein“, der 1939 zwangsaufgelöst wurde. Wiederum schlossen sich 1999 zwanzig Damen zum ersten Verein der größer gewordenen Gemeinde zusammen. Der „Neue Frauenverein der Jüdischen Gemeinde Chemnitz“ wurde gegründet.

Die Referentin Renate Aris war nach dem Zweiten Weltkrieg Mitgründerin des jüdischen Frauenvereins der Jüdischen Gemeinde Chemnitz und half beim Aufbau einer neuen jüdischen Gemeinde in Chemnitz. Für ihr Engagement wurde sie im Juni 2016 mit dem Sächsischen Verdienstorden geehrt.

Die Moderation der Veranstaltung übernimmt Dr. Nora Goldenbogen. Sie ist Historikerin und seit 2003 Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Dresden. Kürzlich wurde sie mit der Ehrenmedaille der Landeshauptstadt Dresden ausgezeichnet.

***
Urheber: Stadt Dresden

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Deutsches-Tageblatt-Stadt-News-Dresden-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Deutsches-Tageblatt-Stadt-News-Dresden--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsDresdenEventsSachsenStadt-News09.11.2017,Der Frauenverein der Jüdischen Gemeinde Chemnitz,Dresden,einst und jetzt: Vortrag am 14. November,im Stadtarchiv Dresden,Lokales,Nachrichten,News,SachsenDresden (SN) - „Der Frauenverein der Jüdischen Gemeinde Chemnitz einst und jetzt“ ist der Titel des Vortrages, den Renate Aris am Dienstag, 14. November, 18 Uhr, im Stadtarchiv Dresden, Elisabeth-Boer-Straße 1, hält. Das Frauenstadtarchiv Dresden und das Stadtarchiv Dresden laden herzlich dazu ein. Der Eintritt ist kostenfrei.Der moderierte Vortrag...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt