Dresden – Förderzentrum für Hörgeschädigte Dresden lädt zum Tag der offenen Tür ein

suedwest-news-aktuell-deutschland-dresdenDresden – Am Mittwoch, 25. Januar, lädt das Förderzentrum für Hörgeschädigte Dresden „Johann-Friedrich-Jencke-Schule“ von 8 bis 16 Uhr alle Interessierten zum Tag der offenen Tür ein. Der Tag der offenen Tür findet im Stammhaus auf der Maxim-Gorki-Straße 4 statt.

Am Vormittag, von 8 bis 12 Uhr, können sich die Besucherinnen und Besucher einen Einblick in den Schulalltag der Grundschule, der Oberschule, der Klassen zur Lernförderung und des Schulteils für geistig Behinderte verschaffen. Die Klassen der Grundschule befinden sich als Kooperationsklassen in der 41. Grundschule „Elbtalkinder“ und 43. Grundschule „Thomas Müntzer“ Dresden. Die Klassen der Oberschule und der zur Lernförderung sowie der Schulteil für geistig Behinderte lernen im Stammhaus auf der Maxim-Gorki-Straße.

Zwischen 8 und 15 Uhr sind Interessierte eingeladen, die Ganztagsbetreuung der Klassen 1 bis 6 auf dem Gelände der Schule kennen zu lernen. Bis 16 Uhr können sich die Gäste über die Arbeit der Frühförderung und der Beratungsstelle für hörgeschädigte Kinder im Haus C informieren.

Um 10 Uhr findet eine Einführung zur Organisation und den Aufgaben des Förderzentrums in der Aula im Schulhaus A statt.

Ab 11 Uhr lädt die Schulleiterin außerdem zu einer Tasse Kaffee in die Aula, Haus A, zu Gesprächen über die Schule, das Wohnheim und die Ganztagsbetreuung ein.

***
Text: Stadt Dresden

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!