• Handytaschen-Gigant-Shop

Dresden – Krematorium Tolkewitz erhält Markenzeichen

Nachrichten-aus-der-Stadt-Dresden-Aktuell-Dresden (SN) – Das Städtische Friedhofs- und Bestattungswesen Dresden bewarb sich im Juli 2018 beim Bundesverband Deutscher Bestatter e. V. (BDB) um das „Markenzeichen Krematorium“ für das Krematorium Tolkewitz. Mit diesem Markenzeichen werden besonders leistungsfähige Krematorien ausgezeichnet. Krematorien, die das Markenzeichen führen, erfüllen strenge persönliche, fachliche und betriebliche Voraussetzungen.

Die getroffenen Festlegungen sind verbindlicher Maßstab der täglichen Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Das Krematorium Tolkewitz verpflichtete sich, nach den Kriterien der Markenzeichensatzung zu handeln und der vorgeschriebenen Überprüfung zuzustimmen, um Bestattern und Angehörigen bei der Auswahl des Krematoriums die Sicherheit zu geben, dass alle Standards eingehalten werden. Die Kriterien beinhalten u. a. die Aufsicht und Führung der Anlagen, Möglichkeiten des Abschiednehmens durch die Hinterbliebenen, Öffentlichkeitsarbeit, Hilfe der Bestatter, Einhaltung der Gesundheitsfürsorge und des Infektionsschutzgesetzes, Dokumentation aller Messungen nach der Bundesimmissionsschutzverordnung, fachgerechte Entsorgung und Verwertung von Abfällen und Filterstäuben, Führung des Einäscherungsverzeichnisses und die Gewährleistung einer 24–Stunden–Anlieferung.

Am 16. Januar 2019 fand die Prüfung und erfolgreiche Zertifizierung des Krematoriums Tolkewitz durch den Bund Deutscher Bestatter e. V. in Form eines Audits statt. Hierbei wurde dem Städtischen Friedhofs- und Bestattungswesen Dresden die Lizenz zur Führung des „Markenzeichens Krematorium“ mit der Lizenznummer K2019-13 der Markenzeichenrolle erteilt.

Weitere Informationen/Ansprechpartner:
Eigenbetrieb
Städtisches Friedhofs- und Bestattungswesen Dresden
Krematorium Tolkewitz
Fachbereichsleiter Andrè Ritter
Telefon: 0351-2509650
E-Mail: krematorium@bestattungen-dresden.de
____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

 

Kommentare sind geschlossen.