Dresden – Mitmachen. Mitreden. Mitfeiern: Tag des offenen Rathauses und 150 Jahre Berufsfeuerwehr am 30. Juni

Festgottesdienst für die Feuerwehr am 1. Juli in der Dresdner Frauenkirche.

Nachrichten-aus-der-Stadt-Dresden-Aktuell-Dresden (SN) – Am Sonnabend, 30. Juni 2018 öffnet das Neue Rathaus am Dr.-Külz-Ring viele Pforten. Oberbürgermeister Dirk Hilbert begrüßt die Bürgerinnen und Bürger zum Tag des offenen Rathauses von 10 Uhr bis 16 Uhr.

Der Tag des offenen Rathauses am 30. Juni und auch der Sonntag, 1. Juli 2018 stehen unter einen ganz besonderen Thema: 150 Jahre Berufsfeuerwehren Dresden.

Tag des offenen Rathauses – Sonnabend 30. Juni 2018

Von 10 bis 16 Uhr sind das Foyer Goldene Pforte, der Plenarsaal, das historische Treppenhaus, einige Beratungsräume und der Presseraum geöffnet. Nach langer Zeit wird auch ein Blick in den Ratskeller möglich sein. Und auch der Rathausplatz lädt mit einem bunten Programm, vielen Angeboten, Vorführungen und Informationen ein. Oberbürgermeister Dirk Hilbert freut sich auf diesen Tag: „150 Jahre Berufsfeuerwehr sind ein Grund zum Feiern und ein wunderbares Thema um als Stadtverwaltung gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern der Feuerwehr zu danken, sie zu feiern und über gesellschaftliche Verantwortung ins Gespräch zu kommen. Ein wichtiges Thema des offenen Rathauses ist immer wieder die Bürgerbeteiligung, weil die Stadtverwaltung die Bedürfnisse und Bedarfe der Stadtgesellschaft ernst nimmt und sich für ein vielfältiges, gesellschaftlich verantwortungsvolles und bürgerschaftlich engagiertes Miteinander einsetzt.“

Um 10 Uhr wird Oberbürgermeister Hilbert die Veranstaltung eröffnen. Gleichzeitig startet ein festlicher Feuerwehrfahrzeugcorso an der Pieschener Allee zum Rathausplatz. Mit dabei sind etwa 50 Einsatz- und Sonderfahrzeuge aus allen Wachen der Berufsfeuerwehr. Über Theaterplatz, Postplatz und Wilsdruffer Straße geht es zum Rathausplatz. Hier wird der Corso 10.45 Uhr eintreffen.

Bis 16 Uhr lädt im und vor dem Rathaus ein vielfältiges und spannendes Programm Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen, Mitreden und Mitfeiern ein. Ämter informieren und Bürgermeisterinnen und Bürgermeister stehen Rede und Antwort. Es wird um den Dresdner Stadtrat gehen, um aktuelle Themen, wie die Bewerbung Dresdens zu Kulturhauptstadt Europas und das Projekt Zukunftsstadt. Geplant ist auch ein Bürgerdialog zur Exzellenzstrategie der Technischen Universität Dresden. Zum Thema: „Unsere Universität im Herzen der Stadt! Wie die TU Dresden Exzellenzuniversität bleibt“ diskutieren Dirk Hilbert, Oberbürgermeister Landeshauptstadt Dresden, Prof. Dr. Hans Müller-Steinhagen, Rektor der Technischen Universität Dresden, Mareen Apitz, Volleyballerin Dresdner SC und Tom Liebscher, Kanute und Olympiasieger.

Für Kinder ist eine Kinderspielstraße mit Spiel und Sport aufgebaut. Es gibt eine Hüpfburg, Kinderschminken und eine Wasserbaustelle. Die Feuerwehr Dresden wird sich mit all ihren Facetten präsentieren. Gezeigt werden Feuerwehrtechnik und Feuerwehrfahnen, Filme zu Feuerwehreinsätzen und ganz praktisch Höhenrettungsübung und technische Hilfeleistung.

Wie die Geschwindigkeit von Fahrzeugen gemessen wird, zeigt das Ordnungsamt. Wer möchte, kann passend zur Fußball-Weltmeisterschaft, die Geschwindigkeit des eigenen Fußballstoßes messen lassen. Wer eine fotografische Erinnerungen an den Tag des offenen Rathauses mitnehmen möchte, der kann sich in der Green-Fotobox vor verschiedenen Motiven der Stadt ablichten lassen.

Die Auszubildenden der Landeshauptstadt unterstützen den Tag tatkräftig und stehen gemeinsam mit der Personalentwicklung und der Gesamtjugend- und Auszubildendenvertretung (GJAV) für alle Fragen zur Ausbildung zur Verfügung.

Der Gemeindliche Vollzugsdienst präsentiert seine Aufgaben und ein Diensthund des Ordnungsamts wird zeigen, wie er Einsätze unterstützt. Informationen gibt es im Rathaus u. a. vom Klimaschutzstab, dem Sportstättenbetrieb und über die Dresden-App. Ortsamtleiter André Barth erklärt im Plenarsaal „Wie der Stadtrat funktioniert“. In Punkto Bürgerbeteiligung präsentieren die Zukunftsstadt und das Kulturhauptstadtbüro die Ergebnisse der durchgeführten Workshop und die Auswahl von Projektideen. Das Theater Junge Generationen zeigt Objekte und Ideen der 2. Zukunftskonferenz der Kinder, welche im Januar stattgefunden hat. Die Liste der Mitwirkenden ist lang und umfasst neben städtischen Einrichtungen vor allem auch Partner und Institutionen der Stadtgesellschaft. Hilbert: „Herzlichen Dank an alle Mitwirkenden für ihre Arbeit und Unterstützung an diesem offiziellen ersten Ferientag.“ Das komplette Programm steht unter www.dresden.de/OffenesRathaus.

Besonderer Hinweis: Die Eröffnung des Oberbürgermeisters auf dem Rathausplatz sowie die Führung durch das Rathaus um 11 Uhr werden von einer Gebärdendolmetscherin begleitet.

150 Jahre Berufsfeuerwehr

„Als am 1. Juli 1868 der Dresdner Stadtrat ein mit zehn hauptamtlich beschäftigten Männern besetztes Feuerwehrkorps ins Leben rief, war dies die Geburtsstunde der Berufsfeuerwehr Dresden. Die Berufsfeuerwehr Dresden hat seitdem eine rasante Entwicklung genommen: von einfachen Handdruckspritzen zu Löschzügen mit modernster Brandbekämpfungs-, Hilfeleistungs- und Rettungstechnik. Heute stehen 606 Dresdner Berufs­feuerwehrfrauen und -männer und 575 aktive Kameradinnen und Kameraden der Frei­willigen Feuerwehr Dresden bereit. Dieses nicht alltägliche Jubiläum unserer Feuerwehr wollen wir feiern“, so Andreas Rümpel, Leitender Stadtdirektor und Amtsleiter des Brand- und Katastrophenschutzamts.

Festakt am Sonnabend, 30. Juni 2018 im Dresdner Rathaus

Aus Anlass des Jubiläums hat Oberbürgermeister Hilbert verdienstvolle Kameradinnen und Kameraden der Beruf- und der Freiwilligen Feuerwehr Dresden zu einem Festakt in das Rathaus eingeladen. Der Festakt beginnt 19 Uhr mit Musik. Anschließend sprechen der Leiter des Brand- und Katastrophenschutzamtes, Andreas Rümpel, der Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Dresden, Dirk Hilbert, der Staatssekretär des Sächsischen Staatsministeriums des Innern, Prof. Dr. Günther Schneider und der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, Hartmut Ziebs. Den Festvortrag hält Stadtarchivdirektor Thomas Kübler zur „Geschichte der Feuerwehr“. Anlässlich des Jubiläums 150 Jahre Berufsfeuerwehr Dresden erwartet die Stadt Dresden Gäste aus den Partnerstädten Breslau, Hamburg, Ostrava, Salzburg, Skopje sowie aus San Francisco und Orange County.

Festgottesdienst in der Frauenkirche am Sonntag, 1. Juli 2018

„Lebensretter sind ein Segen! Seit 150 Jahren sind die Mitglieder des Stadtfeuerwehrverbandes ein Segen für Dresden. Die Stiftung Frauenkirche Dresden gratuliert zum Jubiläum und lädt die Kameradinnen und Kameraden der Berufs- und Freiwilligen Feuerwehr Dresdens und alle ihre Gäste und Freude zum Festgottesdienst am 1. Juli 2018, 11 Uhr in die Frauenkirche ein. Denn: Gott sei Dank gibt es Menschen, die unter Einsatz des eigenen Lebens sich für das Leben anderer einsetzen, es schützen und rettet. Ihre Berufung zu unterstützen, ihren Dienst für das Gemeinwohl wertzuschätzen und für sie zu beten wird den Festgottesdienst in der Frauenkirche prägen. Lebensretter sollen auch in Zukunft gesegnet sein und anderen zum Segen werden“, so Pfarrer Sebastian Feydt dazu.

Blaulichtmeile auf dem Neumarkt und Präsentation von Jubiläumsbriefmarken am Sonntag, 1. Juli 2018

Auch am Sonntag von 10 bis 18 Uhr wird die Feuerwehr Dresden auf dem Neumarkt für die Dresdner Bürgerinnen und Bürger präsent sein. Neben der Ausstellung historischer und aktueller Fahrzeuge werden in Zusammenarbeit mit PostModern Jubiläumsbriefmarken feierlich präsentiert, die ab dem 1. Juli 2018 herausgegeben werden. Alle Interessierten haben die Möglichkeit, die Briefmarken druckfrisch an der Blaulichtmeile auf dem Neumarkt zu erwerben

Buch „Berufsfeuerwehr Dresden“

Der Stadtfeuerwehrverband Dresden e. V. präsentiert anlässlich des Jubiläums 150 Jahre Berufsfeuerwehr Dresden ein Buch unter dem Titel „Berufsfeuerwehr Dresden 1886 bis 2018“. Hier werden unter anderem etwa 120 bisher nicht veröffentlichte Fotos von Einsätzen und Fahrzeugen präsentiert, die den spannenden Arbeitsalltag der Feuerwehrleute und technischen Wandel über die Jahre dokumentiert. Entstanden ist ein einzigartiges Porträt der Berufsfeuerwehr Dresden. Das Buch hat 160 Seiten, etwa 120 Fotografien und kostet 24,99 Euro. ISBN 978-3-95400-893-3. Das Buch gibt es am Sonntag, 1. Juli 2018, an einem Stand auf dem Neumarkt.

***
Stadt Dresden

 

 

Kommentare sind geschlossen.