Dresden – Quartett mit „Anti-Antifa“ Bekleidung festgestellt

Mittelrhein-Tageblatt - Deutschland - News - Dresden -Dresden – Im Rahmen des heutigen (Montag) Einsatzes anlässlich des Versammlungsgeschehens stellten Einsatzkräfte am Postplatz eine Gruppe von zwölf Personen fest, wovon vier mit einheitlichen Shirts mit dem Schriftzug „Anti-Antifa“ bekleidet waren.

Die Einsatzbeamten stellten daraufhin die Identität des Quartetts sowie der acht offenkundigen Sympathisanten fest.

Im Unterschied zum vergangenen Montag ging diesmal, auch aufgrund der deutlich geringeren Anzahl, keine einschüchternde Wirkung von den Trägern des Shirts aus. Vorsorglich drohten ihnen die Beamten jedoch die Beschlagnahme der Shirts an, sollte ihr Auftreten im weiteren Einsatzverlauf eine einschüchternde Wirkung entfalten.

Das Quartett zog letztlich die Shirts aus. (tg)

___________________________________________________________________________

Text: POLIZEIDIREKTION DRESDEN
Direktionsbüro

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!