Dresden – Städtischer Broschürenklassiker „Faktum Dresden“ erscheint neu

Sachsens Landeshauptstadt in Zahlen und Fakten in Deutsch und Englisch.

Nachrichten-aus-der-Stadt-Dresden-Aktuell-Dresden (SN) – Der städtische Broschürenklassiker „Faktum Dresden – Sachsens Landeshauptstadt in Zahlen“ erscheint jetzt in 23. und zugleich völlig neu gestalteter Auflage.

Das kleine Heft ist ab sofort in Deutsch und in Englisch im Angebot. Auf 32 Seiten vereint die Publikation Überblicksinformationen, mit denen Gäste, Konferenzteilnehmer und Zuziehende einen kompakten, kurzweiligen Einstieg erhalten.

Dabei geht es um Themen wie Lage, Fläche und Bevölkerung, Stadtrat, Stadtverwaltung und Partnerstädte, aber auch um Interessantes zu Wirtschaft und Wissenschaft, Kultur und Erlebnis, um die Grüne Stadt, Kinder und Jugend, Schulen und Bildung, Gesundheit und Soziales, Sport und Aktivität, Verkehr, Tourismus und Geschichte. Neu am Heft ist, dass die ausgewählten statistischen Informationen mit zahlreichen Abbildungen, Tabellen und Grafiken verbunden präsentiert sind. Außerdem wurden sie mit einigen Prognosen und Zukunftsfakten ergänzt.

Die Broschüre „Faktum Dresden“ gilt für 2018/2019. Sie entstand in Zusammenarbeit von Kommunaler Statistikstelle und Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Hergestellt wurden 16 000 deutsche und 6 000 englische Exemplare, für die zusammen rund 10 000 Euro ausgegeben wurden. Die Broschüre liegt zur kostenlosen Mitnahme in den Informationsstellen der Rathäuser, Bürgerbüros, Stadtbezirksämter und örtlichen Verwaltungsstellen aus. Wer insbesondere die englischen Hefte zur Gästebetreuung einsetzen möchte, kann diese auch im Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit abholen. Kontakt ist vorab über E-Mail presse@dresden.de oder Telefon 0351-4883164 erbeten.

Selbstverständlich ist die Publikation in den zwei Sprachvarianten auch online unter www.dresden.de/statistik veröffentlicht.

Weitere Informationen:
www.dresden.de/statistik
____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Kommentare sind geschlossen.