Dresden – Winterdienst kontrolliert und streut: Hochwetterlage mit Frost

suedwest-news-aktuell-deutschland-dresdenDresden (SN) – Unser Wetter ist weiter von einem Hoch bestimmt. Nachts wie tags zeigt das Thermometer Temperaturen im Minus. Nach Nebelauflösung hat die Sonne eine Chance.

Auf den Straßen bildet sich vor allem über Nacht Reifglätte. Daher startete der Winterdienst auch heute Morgen ins Hauptstreckennetz zu Kontrollfahrten und streute entsprechend der Straßenverhältnisse. Schwerpunkte bilden die Höhenlagen, Gefällestrecken, Buslinien und Brücken.

Tagsüber kommen die 51 Arbeitskräfte mit ihren 44 Fahrzeuge erneut in die zu betreuenden Nebennetze. Der Winterdienst arbeitet weiter zweischichtig, täglich zwischen 4 und 21 Uhr. Dienste werden der aktuellen Wettervorhersage angepasst.

***
Text: Stadt Dresden

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!