DVD-Tipp – Lewis-, Oxford- und Retro-Fans aufgemerkt! Bester „Old School“-Whodunnit: Der junge Inspektor Morse, Staffel 1

(OT: Endeavour)

DVD-Cover Der Junge Inspektor Morse 1

Der junge Inspektor Morse – Coverfoto: Edel:Motion

DVD-Tipp – Edel:Motion veröffentlichte am 02.10.2017 die 1. Staffel der Krimiserie Der junge Inspektor Morse, auf die nicht zuletzt die vielen Lewis-Fans bereits sehnsüchtig warteten…

Oxford in den 60er-Jahren: Die örtliche Polizei löste anno dazumal ihre Kriminalfälle ohne DNA-Analyse oder Luminol, tippte die Berichte noch in eine Hermes 2000-Schreibmaschine und verfolgte die Verbrecher im nagelneuen Ford Zephyr MK III oder geräumigen Bedford-Transporter CAL MK II. Der junge Endeavour Morse, dargestellt vom sympathischen Shaun Evans (Whitechapel, Silk), kehrt zum ersten Mal nach seinem abgebrochenen Studium wieder in die Universitätsstadt zurück und wird als frischgebackener Detective Constable gleich mit dem rätselhaften Verschwinden eines 15-jährigen Schulmädchens konfrontiert.

Die Dünkel seiner Vorgesetzten machen ihm zunächst schwer zu schaffen, doch schnell erkennt der erfahrene Detective Inspector Thursday (Roger Allam, Game Of Thrones, Pirates Of The Caribbean, The Missing 2) das Potential des überall aneckenden Neulings und nimmt ihn unter seine Fittiche… Thursdays Rat, sich mit den Polizeivorschriften doch eingehender zu befassen, wird von Morse beherzigt, und so büffelt er sogleich gewissenhaft in Moriarty’s (sic!!!) Police Law. Doch nur seine Hartnäckigkeit, seine geniale Kombinationsgabe und das Beachten der kleinsten Hinweise lassen ihn bei seinen ersten Fällen bestehen…

Bei Der junge Inspektor Morse finden sich zahlreiche Reminiszenzen an die Original-Morse-Serie: Morse hört klassische Musik, entdeckt seine Liebe zum Bier und steht zum ersten Mal beim Autohändler vor seinem Traumwagen, einem roten `60er-Jaguar Mark II (Kennzeichen 248 RP A). Sein penibles Aufspüren von Rechtschreib- und Grammatikfehlern, die Vorliebe für Kreuzworträtsel oder sogar Akrosticha helfen ihm beim Entschlüsseln selbst kniffligster Mordfälle.

Die Handschrift von Russell Lewis, Drehbuchautor von Inspector Morse und Lewis ist unverkennbar, hat doch der junge Morse anfangs einen ähnlichen Habitus wie später Lewis‘ Detective Sergeant Hathaway. Morse und Hathaway sind hochgebildete Eigenbrötler und ihren analytischen Intellekt strahlen beide auch physisch aus. Liebevoll bis ins kleinste Detail ausgestattet, von Fahrzeugen und Einrichtung über die Mode und Frisuren – bis hin zu Alkohol und Zigaretten am Arbeitsplatz – werden die Zuschauer direkt in die 60er-Jahre zurückversetzt.

Inspector Morse ist nach wie vor eine der erfolgreichsten britischen TV-Krimis, und auch der Pilotfilm von Der junge Inspektor Morse hatte mit über 8 Millionen Zuschauern einen sensationellen Serienstart im Vereinigten Königreich. Mittlerweile wird die 4. Staffel der spannenden und überaus cleveren Krimiserie bei ITV ausgestrahlt (deutsche Ausstrahlung ab dem 03.09.2017, ZDFneo), die mit Sicherheit auch hierzulande jede Menge „Morse“zeichen setzen wird…

Neben George Gently (bei der Shaun Evans schon einmal eine Gastrolle hatte) und der Originalserie Inspector Morse ist Der junge Inspektor Morse der dritte „Retro“-Krimi von Edel:Motion – ein „Must-See“ für 60er-Jahre-Nostalgiker!

Hier gleich BESTELLEN!

Der junge Inspektor Morse – Staffel 1 [3 DVDs]

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=iCRaaSrwXo0

Trivia am Rande: Morse-Erfinder, der leider im März dieses Jahres verstorbene Beststellerautor Colin Dexter, machte sich wie schon in einigen Lewis-Folgen bei Der junge Inspektor Morse den Spaß, in bester Hitchcock-Manier aufzutauchen! Kleiner Hinweis für die 1. „Performance“: Dahinter steckt gerne mal ein britischer kluger Kopf…

In diesem Sinne: Hummel Hummel

VÖ: 02.10.2017; 2 DVDs + Pilotfolge sowie VideoOnDemand; Edel:Motion

***
Urheber: Glücksstern-PR
Heike Glück
Hauptstraße 80
D-71711 Steinheim

 

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

 

Einladung zum perfekten Doggy-Dinner