Echem – Grundschule brennt komplett nieder – geschätzter Schaden 3 Millionen Euro

     

    Retten - Bergen - Schützen - Die Feuerwehr hilft -Echem (NI) – Am 13.04.17, gegen 00.00 Uhr, ging der erste Notruf ein, dass die im Birkenweg befindliche Grundschule brennen würde.

    Bei Eintreffen der Einsatzkräfte brannten das Schulgebäude und die dazugehörige Sporthalle bereits in vollem Ausmaß. Eine Anwohnerin hatte den Feuerschein bemerkt und umgehend den Notruf gewählt.

    Mehrere Feuerwehren aus Echem und den umliegenden Gemeinden löschen den Brand. Die Feuerwehren waren mit ca. 130 Kameraden vor Ort. Die Löscharbeiten dauern über mehrere Stunden an.

    Verletzt wurde niemand, jedoch wurden sowohl das Schulgebäude als auch die Sporthalle durch den Brand komplett zerstört. Der entstandene Schaden wird auf etwa 3 Millionen Euro geschätzt.

    Die Ursache des Brandes ist noch ungeklärt. Es wird in alle Richtungen ermittelt, denn auch eine Brandstiftung kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden.

    Am Nachmittag des 12.04.17 war ein Pferdeunterstand im Hägenhorstweg in Echem in Brand geraten und komplett zerstört worden. Die Ursache für diesen Brand dürfte nach ersten Ermittlungen vermutlich Brandstiftung gewesen sein. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

    Hinweise darauf, dass es eine mögliche Verbindungen zwischen den beiden Bränden gibt, liegen bislang nicht vor.

    Zeugen, die am Nachmittag des 12.04.17 bzw. in der Nacht Beobachtungen gemacht und diese noch nicht bei der Polizei gemeldet haben, werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

    OTS: Polizeiinspektion Lüneburg

    Das könnte was für Sie sein ...

     

     

     

     

    Diese Artikel sollten Sie gelesen haben ...

    Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!

     

     

    Karaokehelden