Emden (NI) – Schwerer Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person der Bundesstraße 210

Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Polizei Niedersachsen -Emden / Bundesstraße 210 (NI) – Am späten Samstagabend gegen 22 Uhr kam es im Übergangsbereich der Bundesstraße 210 zur BAB 31 in Emden zu einem schweren Verkehrsunfall.

Nach derzeitigen Erkenntnissen der Autobahnpolizei Leer befuhr ein aus Richtung Petkumer Straße kommender Pkw Audi die Bundesstraße 210 in Richtung der Anschlussstelle Emden-Ost,um im späteren Verlauf die BAB 31 in Richtung Emden- Wolthusen zu nutzen. In Übergangsbereich kollidierte der Pkw mit einer abgesenkten Leitplanke und überschlug sich.

Hierbei wurde eine 29 Jahre alte Frau aus Leer schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt.Trotz sofortiger Reanimation durch Ersthelfer erlag ein 57 jähriger Beifahrer,ebenfalls aus Leer, seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle.

Die junge Frau wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gefahren. Am benutzten Pkw Audi vom Typ A 4 entstand Totalschaden. An der Unfallstelle war ein Großaufgebot von Rettungskräften bestehend aus Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr.

Für die Dauer der Rettungsarbeiten und der anschließenden Unfallaufnahme war die Anschlussstelle Emden-Ost bis 01 Uhr voll gesperrt.

OTS: Polizeiinspektion Leer/Emden

 

 

Kommentare sind geschlossen.