Emmelshausen / Boppard – Stundenlanges Verkehrschaos wegen Unfall auf der A 61: Lkw legte sich quer und blockierte die Fahrbahn

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -Emmelshausen / Boppard – In der Nacht zum 20.03.2018 verunfallte auf der Autobahn 61 zwischen den Anschlussstellen Boppard und Pfaffenheck in nördlicher Fahrtrichtung ein mit Rinderhälften beladener Lkw.

Gegen 02.15 Uhr kam der Lkw nach links von der Fahrbahn ab, stellte sich durch die folgenden Lenkbewegungen quer und kippte um. Der Fahrer des Lkw konnte sich zunächst nicht selbst befreien und wurde von der Feuerwehr aus seinem Fahrzeug geborgen.

Zum Glück erlitt er keine lebensgefährlichen Verletzungen und wurde zur Beobachtung in ein Krankenhaus eingeliefert. Die Folgen für den Straßenverkehr waren jedoch gravierend. Da der umgestürzte Lkw beide Fahrspuren und die Standspur blockierte, musste der Verkehr über Stunden weiträumig umgeleitet werden.

Die Bergung des Lkw gestaltete sich schwierig, da die Gefahr bestand, dass beim Aufrichten des Sattelaufliegers die 17 Tonnen schwere Ladung durch die Bordwand bricht. Dem beauftragten Bergungsunternehmen gelang es jedoch, dies zu verhindern, so dass die Fahrbahn um 13.20 Uhr wieder einspurig für den Verkehr frei gegeben wurde.

Während der Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen, da zu dem umgeleiteten Autobahnverkehr in den Morgenstunden der regionale Berufsverkehr hinzukam.

OTS: Verkehrsdirektion Koblenz

Der Tageblatt LESETIPP ...