Endingen – Mordfall Carolin Gruber – Soko „Erle“ sucht weitere Zeugen

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg und des Polizeipräsidiums Freiburg:

suedwest-news-aktuell-endingenEndingen – Mordfall Carolin Gruber: Nach dem jüngsten Zeugenaufruf der Soko „Erle“ (PM vom 08.12.2016) meldeten sich weitere Personen, die am Tag des Verbrechens an der 27-jährigen Joggerin (Sonntag, 6. November 2016) in den Weinbergen zwischen Endingen und Bahlingen unterwegs waren. Somit ergibt sich für die Ermittler in etwa ein Bild, welche Personen und Fahrzeuge sich im fraglichen Gebiet befunden haben. Zur Vervollständigung dieses Bildes gilt es, noch zwei offene Fragen in diesem Zusammenhang zu klären:

1. Wer hat am Sonntag, 6. November 2016, nachmittags, im Bereich zwischen Endingen und Bahlingen, einen silberfarbenen Pkw gesehen? Das Fahrzeug soll im Bereich des Bestattungswaldes mit offener Heckklappe gestanden sein.

2. Wer hat im Bereich der Rebberge zwischen Endingen und Bahlingen am Sonntagnachmittag (6.11.2016) einen jungen Mann gesehen, der sogenannte Baggy-Jeans und Skaterschuhe sowie einen schwarzen Pullover mit Kapuze trug, und zu Fuß unterwegs war?

Sowohl der oder die Benutzer des silberfarbenen Pkw als auch der bislang unbekannte junge Mann kommen für die Ermittler als Zeugen in Frage. Sie werden ebenso gebeten, sich zu melden, wie Personen, die Hinweise auf die so beschriebenen Zeugen geben könnten.

Hinweise bitte an die Soko „Erle“ beim Kriminalkommissariat Emmendingen unter Telefon 07641/582-114.

Stand: 21/12/2016

OTS: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!