Frankenthal, B9/A6, AS Ludwigshafen-Nord – Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden – Umgekippter Tanklastzug

Verdacht auf Alkohol/BTM-Einfluss beim Fahrer.

pol-pdnw-verkehrsunfall-mit-hohem-sachschaden-umgekippter-tanklastzug-verdacht-auf-alkohol-btm-einfl

Umgekippter Tanklastzug AS LU-Nord – Foto: Polizei

Frankenthal, B9/A6, AS Ludwigshafen-Nord – Am 11.05.2017 gegen 01:10h befuhr ein beladener Tanklastzug die B9 von Worms kommend und wollte an der Anschlussstelle LU-Nord auf die A6 in Richtung Kaiserslautern wechseln.

Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit verlor er die Kontrolle über das Gespann und der Tankwagen kippte nach rechts um. Die geladene Chemikalie begann in Folge auszutreten, weshalb neben der Autobahnpolizei auch Kräfte der Feuerwehr Frankenthal und der Werksfeuerwehr der BASF in Einsatz kamen, um ein weiteres Austreten der Ladung zu verhindern.

Beim 32-jährigen LKW-Fahrer aus NRW wurden bei Überprüfung der Fahrtüchtigkeit Verdachtsmomente auf Alkohol- und BTM-Einnahme festgestellt. Die Auffahrt zur A6 bleibt vom Unfallzeitpunkt bis zur endgültigen Bergung durch eine beauftragte Firma weiterhin gesperrt.

Der Sachschaden wird auf ca. 100.000 EUR geschätzt. Eine Gefährdung für Mensch und Umwelt ist laut Einschätzung der Feuerwehr nicht entstanden, bzw. zu befürchten.

OTS: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!