Erstellt durch: | 7. Mai 2017

Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Frankenthal -Frankenthal – Mit stolzen 2,21 Promille wurde ein 37-jähriger Radfahrer am 05.05.2017 gegen 22:30 Uhr in Frankenthal durch die Polizei angehalten und kontrolliert, nachdem er zuvor eine rote Ampel überfahren hatte.
Im Verlauf der Kontrolle konnte deutlich Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Alko-Test ergab 2,21 Promille. Seine Weiterfahrt wurde untersagt, die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und durchgeführt, sowie ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet. Weiterhin ergeht eine Meldung an die Führerscheinstelle.

Eine Entziehung der Fahrerlaubnis durch die Fahrerlaubnisbehörde, bzw. Nichterteilung bei Neuantrag ist auch dann möglich, wenn eine Person alkoholisiert mit einem nicht führerscheinpflichtigen Fahrzeug, z.B. einem Fahrrad, am öffentlichen Straßenverkehr teilnimmt und sich hieraus Hinweise auf eine Nichteignung zum Führen von Kraftfahrzeugen ergeben.

OTS: Polizeidirektion Ludwigshafen

Das könnte was für Sie sein ...

 

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!