Frankenthal – Verkehrsunfallflucht mit verletzter Person auf der Frankenthaler Straße

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -Frankenthal – Am 06.02.2018, gegen 20.20 Uhr, wird auf der Frankenthaler Straße, Auffahrt zu B9 gegenüber des Einkaufszentrums, ein 27-jähriger Mann aus Ludwigshafen auf der Fußgängerfurt durch einen bislang unbekannten Fahrzeugführer angefahren und dadurch schwer verletzt.

Seinen Angaben zu Folge ist er von der Mahlastraße aus in Richtung Studernheim unterwegs gewesen. Als er die Auffahrt zur B9 überquert, habe er zunächst ein Hupen vernommen, dann sei er von einem Pkw erfasst worden. Der Pkw sei sodann von der Unfallstelle geflüchtet. Aufgrund seiner Verletzungen wird der Mann in ein Krankenhaus verbracht.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der Polizeiinspektion Frankenthal unter der Rufnummer 06233/313-0 oder der Polizeiwache Maxdorf unter der Rufnummer 06237/934-100 in Verbindung zu setzen. Hinweise können auch per E-Mail unter pifrankenthal@polizei.rlp.de an die Polizei übermittelt werden.

Die Polizei weist darauf hin, dass Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein Kavaliersdelikt ist! Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren und evtl. mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner Kfz-Versicherung verlieren und von seiner Versicherung an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden. Die Polizei rät deshalb jeden Unfall zu melden.

Wir wollen, dass Sie sicher Leben – ihre Polizei Frankenthal.

OTS: Polizeidirektion Ludwigshafen

 

Kommentare sind geschlossen.