Freiburg – Ist sowas noch Sport? Diverse Körperverletzungen nach Fußballbegegnung SC Freiburg – Eintracht Frankfurt

Die Polizei im Einsatz für Sie -Freiburg (BW) – Bereits während der Spielphase und in der Nachspielphase ereigneten sich im Stadionnahbereich diverse Körperverletzungsdelikte zwischen Frankfurter und Freiburger Fans, wodurch es insgesamt zu zwölf Festnahmen kam. So musste beispielsweise ein Frankfurt-Fan festgenommen werden, der nach dem Spiel augenscheinlich nach gegenseitiger Provokation auf einen Freiburg-Fan losging und diesen mehrfach schlug. Hierbei stürzten beide Personen, wodurch sich der Freiburger leicht verletzte.

Wie Ermittlungen zwischenzeitlich ergaben, kam es bei der Abfahrt des Frankfurter Fan-Busses gegen 18:20 Uhr in der Schwarzwaldstraße wohl zu Provokationen der Businsassen durch etwa 50 Freiburger Ultras, die sich vor dem dortigen Fanprojekt aufhielten. Hierbei wurde durch den Wurf eines bislang unbekannten Gegenstandes die Frontscheibe des verkehrsbedingt stehenden Fan-Busses beschädigt, wodurch ein Sachschaden von mehreren tausend Euro entstand. Einige Businsassen stiegen hierauf aus dem Bus aus und wurden noch auf der Fahrbahn von den Freiburger Fans angegriffen.

Die Personalien der 44 Businsassen konnten erhoben werden, die Freiburger Fans flüchteten beim Eintreffen der Polizei.

Das Polizeirevier Freiburg-Süd hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen sich unter Tel: 0761-8824421 zu melden.

– Erstmeldung zum Thema –

Im Anschluss an die am Samstag, 01.10.2016, ab 15:30 Uhr stattgefundene Fußballbegegnung der 1. Bundesliga zwischen dem SC Freiburg und der Eintracht Frankfurt kam es zu gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Frankfurter und Freiburger Fans.

Bei der Abfahrt eines Frankfurter Fan-Busses kam es gegen 18:20 Uhr auf Höhe des Fanprojekts in der Schwarzwaldstraße zu Auseinandersetzungen zwischen beiden Fangruppierungen. Hierbei wurde der Fanbus beschädigt, was in einer körperlichen Auseinandersetzung der beiden Lager mündete.

Das Polizeirevier Freiburg-Süd hat die Ermittlungen aufgenommen, der konkrete Ablauf ist bislang noch nicht bekannt. Nach jetziger Einschätzung kam es jedoch zu keinen schweren Verletzungen. Die Personalien der 44 Businsassen konnten erhoben werden, die Freiburger Fans flüchteten.

Es wird nachberichtet, sobald über Auswertungen und Ermittlungen Näheres bekannt ist.

OTS: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!