ZEUGENAUFRUF

Polizei im Einsatz -
Polizei im Einsatz – Symbolbild der Polizei

Freiburg – Am Sonntag, um 19.25 Uhr, teilte ein Zeuge über den Polizeinotruf 110 mit, dass in der Straßenbahn der Linie 1 in Richtung Landwasser eine Person von vier Jugendlichen verprügelt worden sei und die Täter dann an der Haltestelle Paduaallee ausgestiegen seien.

Zwei Täter gingen vermutlich zu Fuß durch den Wald in Richtung Landwasser flüchtig. Die beiden anderen Täter konnten von der Polizei noch an der Haltestelle festgenommen werden, sie sind 15 und 16 Jahre alt.

Ein Zeuge rannte den beiden flüchtigen Tätern noch hinterher, brach jedoch berechtigt die Verfolgung ab, als einer der Verfolgten vortäuschte eine Waffe im Hosenbund zu haben.

Das 16-jährige Opfer wurde im Gesicht verletzt. Zur weiteren Behandlung wurde es anschließend von einem Rettungswagen in eine Klinik gebracht.

Im Zuge der Heimreise der beiden bekannten Täter konnte von der Bundespolizei im Hauptbahnhof Freiburg ein weiterer 12-jähriger Täter ermittelt werden.

Zeugen des Vorfalles, die sachdienliche Angaben machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Freiburg-Nord, Telefon 0761 882 4221, in Verbindung zu setzen.

OTS: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte was für Sie sein ...

Freiburg - Schlägerei in Straßenbahn - eine Person verletzthttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/03/Polizei-im-Einsatz-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/03/Polizei-im-Einsatz--200x200.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBaden-WürttembergPolizei10.04.2017,Aktuell,eine Person verletzt,Freiburg,Nachrichten,News,Polizei,Schlägerei in StraßenbahnZEUGENAUFRUFFreiburg - Am Sonntag, um 19.25 Uhr, teilte ein Zeuge über den Polizeinotruf 110 mit, dass in der Straßenbahn der Linie 1 in Richtung Landwasser eine Person von vier Jugendlichen verprügelt worden sei und die Täter dann an der Haltestelle Paduaallee ausgestiegen seien.Zwei Täter gingen vermutlich zu Fuß durch...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt