Gemarkung Tauberbischofsheim / BAB A81 – Fahrbahnsperrung wegen eines querliegenden Sattelzugs

Aktuelle Polizei-Meldung -Gemarkung Tauberbischofsheim / BAB A81 (BW) – Zwei Verletzte und ein Gesamtsachschaden von ca. 200 000 Euro sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch um 18.45 Uhr auf der BAB A81 zwischen den BAB Anschlussstellen Tauberbischofsheim und Ahorn.

Der 44-jährige Fahrer eines PKW Audi A4 kam in südlicher Fahrtrichtung auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern. In der Folge kollidierte er mit einem mit Fahrzeugteilen beladenen Sattelzug MAN. Auch der Sattelzug geriet ins Schleudern und kippte um, wobei er quer auf den drei Fahrspuren zum Liegen kam.

Der Audi-Fahrer wurde schwer verletzt, der 48-jährige Sattelzug-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Aus dem beschädigten Tank des Sattelzugs sickerte Dieselkraftstoff ins Erdreich. Eine Verantwortliche des zuständigen Umweltamts befand sich an der Unfallstelle.

Sofortmaßnahmen waren nicht erforderlich. Die Autobahn musste für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt werden.

Einsatzkräfte der Feuerwehr: 22 Mann und vier Fahrzeuge Eingesetzte Kräfte DRK: 1 NAW und 2 RTW.

OTS: Polizeipräsidium Heilbronn

 

Kommentare sind geschlossen.