Polizei im Einsatz -
Polizei im Einsatz – Symbolbild der Polizei

Gerlingen – Am Samstagmorgen wurde gegen 09.00 Uhr bei Baggerarbeiten in der Urbanstraße eine Gasleitung beschädigt.

Wegen des austretenden Gases mussten 44 Personen aus acht Häusern in der Quer-, Urban und Hauptstraße ihre Wohnungen verlassen. Zudem musste das Marktgeschehen auf dem Rathausplatz kurzfristig eingestellt werden.

Nachdem das Versorgungsunternehmen die Gasleitung geflickt und die Feuerwehren aus Gerlingen und Ditzingen, welche unter der Leitung des Kreisbrandmeisters mit acht Fahrzeugen und 30 Mann vor Ort waren, nach ihren Messungen keine Gefahr mehr feststellen konnten, durften die Bewohner gegen 10.00 Uhr in ihre Wohnungen zurückkehren.

Gegen 10.50 Uhr wurde der Einsatzbereich wieder freigegeben und die Bauarbeiten wieder aufgenommen. Es wurde niemand verletzt, vorsorglich war der Rettungsdienst zwei Fahrzeugen und vier Mann im Einsatz.

Zur Bewältigung des Einsatzes waren sieben Streifen der Polizeireviere Ditzingen, Kornwestheim, Leonberg und Ludwigsburg eingesetzt.

OTS: Polizeipräsidium Ludwigsburg

Das könnte was für Sie sein ...

Gerlingen - Gasleitung bei Baggerarbeiten in der Urbanstraße beschädigthttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/03/Polizei-im-Einsatz-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/03/Polizei-im-Einsatz--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBaden-WürttembergPolizei01.04.2017,Aktuell,Baden-Württemberg,Gasleitung bei Baggerarbeiten,Gerlingen,in der Urbanstraße beschädigt,Lokales,Nachrichten,News,PolizeiGerlingen - Am Samstagmorgen wurde gegen 09.00 Uhr bei Baggerarbeiten in der Urbanstraße eine Gasleitung beschädigt.Wegen des austretenden Gases mussten 44 Personen aus acht Häusern in der Quer-, Urban und Hauptstraße ihre Wohnungen verlassen. Zudem musste das Marktgeschehen auf dem Rathausplatz kurzfristig eingestellt werden.Nachdem das Versorgungsunternehmen die Gasleitung geflickt...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt