Germersheim – Brand eines Metallverwertungsbetriebes

feuerwehr-aktuellGermersheim – Bei dem Brand eines Metallverwertungsbetriebes gestern in Germersheim entstand Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Der Brandort wurde heute von einem Brandermittler der Kriminalpolizei Landau und einem Brandgutachter aufgesucht.

Die Ermittlungen ergaben, dass ein Fremdverschulden als Brandursache auszuschließen ist. Der Brand dürfte nach derzeitigem Stand durch Selbstentzündung des dort gelagerten Abfalls entstanden sein.

Im Rahmen der Ausbreitung des Brandes kam es in der Folge zu einer Verschleppung des Feuers und damit zu einer zweiten Brandstelle.

OTS: Polizeidirektion Landau

 

 

Kommentare sind geschlossen.