Germersheim – Sondernheim: Versuchtes Tötungsdelikt auf dem Friedhof

Polizei im Einsatz -

Polizei im Einsatz – Symbolbild der Polizei

Germersheim – Ein 65-jähriger Germersheimer befand sich am Montagabend (3.4.17), um 20 Uhr auf dem Friedhof im Ortsteil Sondernheim, als er plötzlich grundlos von einer 22-Jährigen mit einem Messer angegriffen und bedroht wurde.

Bei der Gegenwehr stürzte der Germersheimer zu Boden und erlitt dabei eine leichte Fußverletzung. Der 65-Jährige konnte in Richtung Friedhofsausgang flüchten und die Polizei verständigen, die die 22-Jährige widerstandslos festnehmen konnte.

Heute (4.4.17) wurde die 22-jährige Germersheimerin der Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Landau vorgeführt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Landau erließ diese einen Unterbringungsbefehl wegen versuchten Totschlages.

Ein Unterbringungsbefehl wurde deshalb erlassen, weil Anhaltspunkte dafür bestehen, dass sich die Beschuldigte zur Tatzeit in einem Zustand der jedenfalls verminderten Schuldfähigkeit befunden hat.

Die 22-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik verbracht.

OTS: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!