Hauterkrankungen – Biologika hocheffizient bei Schuppenflechte

Original Titel: A systematic review and meta-analysis of the efficacy and safety of the interleukin (IL)-12/23 and IL-17 inhibitors ustekinumab, secukinumab, ixekizumab, brodalumab, guselkumab and tildrakizumab for the treatment of moderate to severe plaque psoriasis

Gesundheit24-Hauterkrankung-Aktuell-Hauterkrankungen – US-amerikanische Wissenschaftler analysierten in einer Meta-Analyse die Effizienz und die Sicherheit von Interleukin-Hemmern bei mittelschwerer bis schwerer Psoriasis. Dazu zählten der Interleukin-12/23-Hemmer Ustekinumab, die Interleukin-17-Hemmer Secukinumab, Ixekizumab und Brodalumab und die Interleukin-23-Hemmer Guselkumab und Tildrakizumab.

Methode: Der systematische Review mit Meta-Analyse umschloss 24 randomisierte, placebokontrollierte Studien.

Ergebnisse: Die Wissenschaftler werteten das relative Risiko für einen PASI75 und einen PGA/IGA 0/1 bei Behandlung mit den einzelnen Wirkstoffen im Vergleich zu einem Placebo aus und gaben das 95 % Konfidenzintervall an.

  • Ustekinumab 90 mg: RR 20,20 (13,82–29,54) und 14,55 (10,42–20,31), p jeweils < 0,00001
  • Ustekinumab 45 mg: RR 13,75 (8,49–22,28) und 9,81 (5,70–16,89), p jeweils < 0,00001
  • Secukinumab 300 mg: RR 17,65 (12,38–25,17) und 26,13 (16,05–42,53), p jeweils < 0,00001
  • Secukinumab 150 mg: RR 15,36 (10,76–21,94) und 20,91 (12,82–34,13) p jeweils < 0,00001
  • Ixekizumab 80 mg alle 4 Wochen: RR 18,22 (10,63–31,23, p < 0,000001) und 18,82 (10,36–34,16, p <0,00001)
  • Ixekizumab 80 mg alle 2 Wochen: RR 19,83 (11,07–35.52) und 20,41 (11,01–37,81), p jeweils < 0,00001)
  • Brodalumab 210 mg: RR 14,79 (9,86–22,16) und 21,93 (15,52–31,01), p jeweils < 0,00001
  • Brodalumab 140 mg: RR 11,55 (7,77–17,18) und 16,59 (11,72–23,49), p jeweils < 0,00001
  • Guselkumab 100 mg: RR 12,40 (8,87–17,34) und 10,84 (7,91–14,85), p jeweils < 0,00001
  • Tildrakizumab 200 mg: RR 11,45 (7,45–17,58) und 10,97 (6,44–18,69), p jeweils < 0,00001
  • Tildrakizumab 100 mg: RR 11,02 (7,17–16,93) und 10,03 (6,45–15,59), p jeweils< 0,00001

Ähnliche Ergebnisse wurden auch für PASI90 gesehen. Die Sicherheit war bei jedem Wirkstoff und jeder Dosierung zufriedenstellend. Bei Patienten, die Ixekizumab erhielten, war jedoch ein erhöhtes Risiko für einen Therapieabbruch wegen Toxizität im Vergleich zum Placebo zu beobachten.

Fazit: Die Interleukin-Hemmer Ustekinumab, Secukinumab, Ixekizumab, Brodalumab, Guselkumab und Tildrakizumab waren hocheffizient und wurden im Allgemeinen gut vertragen.

© Alle Rechte: DeutschesGesundheitsPortal.de

Referenzen:
Bilal J, Berlinberg A, Bhattacharjee S, Trost J, Riaz I Bin, Kurtzman DJB. A systematic review and meta-analysis of the efficacy and safety of the interleukin (IL)-12/23 and IL-17 inhibitors ustekinumab, secukinumab, ixekizumab, brodalumab, guselkumab and tildrakizumab for the treatment of moderate to severe plaque psoriasis. J Dermatolog Treat. 2018;29(6):569-578. doi:10.1080/09546634.2017.1422591.

 

Kommentare sind geschlossen

Das könnte was für Sie sein ...

Multiple Sklerose – Passivrauchen ... Original Titel: The contribution of secondhand tobacco smoke exposure to pediatric multiple sclerosis risk. Multiple Sklerose – Passivrauchen steht bei Erwachsenen im Verdacht e...
Knochen und Gelenke – Kniearthrose... Universitätsklinikum Ulm: 5,5 Millionen Euro für die Forschung zu neuen Biomaterialien. Knochen und Gelenke - Kniearthrose: Weltweit leiden rund 242 Millionen Patienten unter ei...
Diabetesratgeber – Kurzkettige Fet... Neue Forschungsergebnisse sprechen dafür, dass sich das Mikrobiom im Darm durch eine ballaststoffreiche Ernährung oder die gezielte Zufuhr kurzkettiger Fettsäuren positiv beeinfl...
Aus der Forschung – Mehr Patienten... Forschungspreis 2018 der Schweizerischen Herzstiftung. Aus der Forschung - Bern (CH) - Nur ein kleiner Teil der Patienten mit einem akuten Hirnschlag erhält die Standardtherapie...
  •