Gesundheit – Zeitumstellung: Korosec warnt vor Gefahr für Gesundheit Älterer

Seniorenbund-Präsidentin: „Sommerzeit bringt statt Energieersparnis höheres Risiko für Herzinfarkt“

Das Gesundheitsmagazin - Aktuell -Wien (A) – Gegen die halbjährliche Zeitumstellung sprechen sich Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, und Heinz Becker, Generalsekretär der Organisation und ÖVP-Europaabgeordneter, aus.

„Anders als ursprünglich gedacht bringt die Sommerzeit nachweislich keine Energieersparnis. Das haben neue Untersuchungen bestätigt. Dafür hat sie erhebliche gesundheitliche Folgen, etwa ein erhöhtes Herzinfarktrisiko. Die Zeitumstellung stellt daher vor allem für ältere Menschen eine echte Gefahr dar“, erklärt Korosec besorgt.

„Daher steigt die europaweite Unterstützung für die Abschaffung der Sommerzeit deutlich an“, ergänzt Becker. „Vertreter aller acht Fraktionen im EU-Parlament setzen sich dafür ein, dass die EU-Kommission im November formell aufgefordert wird, der halbjährlichen Zeitumstellung den Riegel vorzuschieben.“

Wissenschaftlich erwiesen ist: Die Sommerzeit stört die innere Uhr der Menschen und damit ihren natürlichen Bio-Rhythmus.

„Die Zeitumstellung ist nicht nur unnötig, sondern auch schädlich und gehört daher abgeschafft“, demonstrieren Korosec und Becker Einigkeit.

Rückfragen & Kontakt:
Österreichischer Seniorenbund
Wolfgang Müller, MA, MSc
Pressesprecher
(+43) 01 – 40 126 – 430
wmueller@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001

Der Tageblatt LESETIPP ...