ein-fall-fuer-die-feuerwehrGöhren (MV) – Am 24.09.2017 um 00:24 Uhr teilte die Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Rügen mit, dass es in der Klinik in Göhren, Südstrand zu einer unklaren Rauchentwicklung gekommen ist.

Zusätzlich liegt ein Schmorgeruch in der Luft. Vorsorglich wurde der Gebäudeteil durch die Freiwilligen Feuerwehren Baabe, Sellin und Göhren evakuiert. Es stellte sich heraus, dass in einem Zimmer ein Akkugerät bzw. eine sogenannte Power Bank zu schmoren begann und der Rauch, nach ersten Erkenntnissen, durch die Lüftungsschächte verteilt wurde.

Nachdem das Gebäude gründlich gelüftet wurde, konnten alle Patienten wieder in ihre Zimmer zurückkehren.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand und es entstand kein Sachschaden.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte was für Sie sein ...

http://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Ein-Fall-für-die-Feuerwehr-.jpghttp://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Ein-Fall-für-die-Feuerwehr--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsMecklenburg-VorpommernPolizei24.09.2017,Aktuell,Feuerwehr,Göhren,in Rehabilitationsklinik,Mecklenburg-Vorpommern,Nachrichten,News,Polizei,Rauchentwicklung sorgt für EvakuierungGöhren (MV) - Am 24.09.2017 um 00:24 Uhr teilte die Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Rügen mit, dass es in der Klinik in Göhren, Südstrand zu einer unklaren Rauchentwicklung gekommen ist.Zusätzlich liegt ein Schmorgeruch in der Luft. Vorsorglich wurde der Gebäudeteil durch die Freiwilligen Feuerwehren Baabe, Sellin und Göhren evakuiert. Es...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt