Göppingen – Autofahrer entkommt nicht unerkannt

Seinen Führerschein verlor ein 39-Jähriger am Sonntag in Göppingen.

Mittelrhein-Tageblatt - BW-24 News - Göppingen -Göppingen – Der Opellenker fuhr gegen 1.45 Uhr aus einer Parklücke am Bahnhof. Beim Rückwärtsfahren streifte er einen Daimler. Der stand links neben ihm. Also fuhr er wieder vorwärts.

Er prallte gegen einen Polo. Der stand rechts neben ihm. Der VW-Fahrer sprach den 39-jährigen Unfallverursacher an. Das interessierte den aber nicht. Er fuhr weg. Das Kennzeichen hatte sich der Polofahrer aber gemerkt und der Polizei mitgeteilt.

Schnell hatten die Beamten den Unfallverursacher ermittelt. Sie hatten auch den Verdacht, dass der Astrafahrer zuviel Alkohol getrunken hatte. Das bestätigte ein Test. Der Mann kam in ein Krankenhaus. Dort gab er bei einem Arzt Blut ab. Den Führerschein gab er der Polizei.

Auf ihn kommen jetzt mehrere Strafverfahren zu. Auch die Führerscheinstelle erhält einen Bericht.

OTS: Polizeipräsidium Ulm

Das könnte was für Sie sein ...

 

Dieses Thema drucken! Dieses Thema drucken!